Filmstarts im März 2021

Die Kinos bleiben zu. Deswegen empfiehlt die FilmFestSpezial-Redaktion wieder aktuelle Filme für das Heimkino. Und Jonas Helmerichs erkundet, wie Kinos die Krise als Chance nutzen und eigene Streaming-Formate entwickeln, die weit über die Lockdown-Zeit gedacht sind.

Folgende Filme sind im Programm:
Der deutsche Drama-Thriller UND MORGEN DIE GANZE WELT ist eine Milieustudie der Hausbesetzer- und Antifa-Szene einer mittleren Großstadt, der sehr austariert über seine Figuren die Frage der Legitimität von politischer Gewalt diskutiert. Der Film wurde dieses Jahr als deutscher Beitrag für die Oscars eingereicht.

Im deutschen Drama GIPSY QUEEN muss die alleinerziehende Rumänin Ali jeden Cent zusammenkratzen, um ihre beiden Kinder zu ernähren. Während sie als Putzfrau in einer Hamburger Kneipe aushilft, entdeckt der Besitzer Tanne ihr großes Boxtalent. Er – selbst ehemaliger Boxer – nimmt sie nun unter seine Fittiche. Zum ersten Mal hat Ali das Gefühl, eine wirkliche Chance auf ein besseres Leben zu haben.

Futur Drei, Foto: Salzgeber

FUTUR DREI erzählt von Problemen kultureller Integration und ist dabei mal keine weitere lustige interkulturelle Komödie, sondern ein feinsinniges Coming-of-Age-Drama, das einen jungen Deutsch-Iraner auf ein gerade geflüchtetes Geschwisterpaar treffen lässt. 

Mit MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS kommt mal wieder eine bezaubernde Komödie mit und für Kinder aus den Niederlanden ins Kino. Der einzelgängerische Sam lernt in seinen Ferien die überschwänglich-selbstbewusste Tess kennen. Und so verschieden sie auch sind: Sie haben etwas voneinander zu lernen…

TESS, Foto: Bert Nijman, BIND und OSTLICHT FILMPRODUKTION

Außerdem gibt es Kurzberichte über folgende Februar-Starts fürs Heimkino: ENFANT TERRIBLE ist ein leider nicht überragendes Biopic über den Filmemacher Rainer Werner Fassbinder. Außerdem: das herrlich groteske Werk ÜBER DIE UNENDLICHKEIT des schwedischen Kultregisseurs Roy Andersson, das deutsche Drama SCHWESTERLEIN mit Nina Hoss und Lars Eidinger, das deutsche Integrations-Feel-Good-Movie ZOROS SOLO, in dem der 13jährige Zoro aus Afghanistan sein Talent zum Singen entdeckt und seinen Vater damit retten möchte sowie das britische Feel-Good-Movie MRS. TAYLORS SINGING CLUB – hier singen Ehefrauen, um die Angst um ihre Männer im Kriegseinsatz zu bewältigen.

Schwesterlein, Foto: VegaFilm

Sendetermine Niedersachsen:
oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.03.2021 um 20 Uhr
h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.03.2021 um 20 Uhr
TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.03.2021 um 19 Uhr
Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 06.03.2021 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Februar 2021

Ab 28. Januar 2021 online und ab Anfang Februar bundesweit im Bürgerfernsehen. Die Kinos bleiben zu. Deswegen empfiehlt die FilmFestSpezial-Redaktion wieder aktuelle Filme für das Heimkino und stellt kleine, feine Streaming-Plattformen vor.

Folgende Filme sind im Programm:

VERGIFTETE WAHRHEIT, ein Umwelt- und Justizthriller mit echtem Starcast: Anne Hathaway, Tim Robbins und Bill Pullmann. In der Hauptrolle spielt Mark Ruffalo einen Industrieanwalt, der einen Bauern gegenüber einem Chemiekonzern vertritt. Die ganze Sache wächst sich zu einem riesigen Umweltskandal rund um die Herstellung von Teflon aus.

Mark Ruffalo stars as „Robert Bilott“ in director Todd Haynes‘ DARK WATERS, a Focus Features release. Credit : Mary Cybulski

KOKON ist ein sensibel erzählter Berliner Coming-of-Age-Film über sexuelles Erwachen und die erste große Liebe. Die 14-jährige Nora, entwaffnend, verletzlich und aufrichtig gespielt von Lena Urzendowsky, verliebt sich in in die aufmüpfige Romy, gespielt von Jella Haase. Noras alleinerziehende Mutter ist ständig in der Kneipe. So bleiben Nora, neben der schnippischen Schwester, nur YouTube-Tutorials zur Orientierung.

KOKON Foto: (c) Salzgeber

Australische Filme finden häufig einen unerwarteten Blickwinkel, um eine Geschichte zu erzählen. In MILLA UND MOSES steht die 16-jährige Milla im Mittelpunkt des Familiendramas. Sie kann mit ihrer Krebserkrankung besonnener als ihre Eltern umgehen. Als sie aber den drogenabhängigen Moses als ihren Freund mit nach Hause bringt, gerät das fragile Familiengefüge ins Wanken.

MILLA UND MOSES, Foto (c) Lisa Tomasetti

Im amerikanischen Drama NEVER RARELY SOMETIMES ALWAYS ist die 17-jährige Autumn schwanger. Auf die Unterstützung ihrer Eltern kann sie nicht bauen. Also reist sie heimlich mit ihrer Cousine Skylar nach New York, um das Kind abzutreiben. Ein unbequemer, aufwühlender und wichtiger Film zum Thema.

Sidney Flanigan stars as Autumn in NEVER RARELY SOMETIMES ALWAYS
Credit: Courtesy of Focus Features

Außerdem gibt es Kurzberichte über folgende Februar-Starts fürs Heimkino: die israelisch-deutsche Culture-Clash-Komödie KISS ME KOSHER, die britische Feel-Good-Komödie LOVE SARAH, die Biopics DER WUNDERBARE MR. ROGERS und MARIE CURIE – ELEMENTE DES LEBENS, die Architektur-Doku AALTO, den deutschen Dokumentarfilm DIE WACHE, das deutsche Syrien-Drama NUR EIN AUGENBLICK und den russischen Oscar-Beitrag, das Nachkriegs-Drama BOHNENSTANGE.

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.02.2021 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.02.2021 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.02.2021 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 06.02.2021 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Januar 2021

Ab 28. Dezember 2020 online und ab Anfang Januar bundesweit im Bürgerfernsehen

Der Lockdown dauert an, die Kinos bleiben zu. Die FilmFestSpezial-Redaktion spricht deswegen wieder über aktuelle Starts fürs Heimkino sowie über die harten Folgen für die Kinos. Und darüber, dass Kinostarts nun zum Teil bereits direkt auf die Streaming-Plattformen wandern.

Chris Ostermann, Clara Wignanek, Jonas Helmerichs (v.l.n.r.)
Foto: Alina Gütlich

Mit sicherem Abstand rezensieren die Kritiker*innen im Studiogespräch diese Neuerscheinungen:
THE SECRET – DAS GEHEIMNIS ist ein amerikanisches Wohlfühl-Drama. Miranda, die alleinerziehende Mutter dreier Kinder, gespielt von Katie Holmes, fühlt sich ständig vom Pech verfolgt. Als aber der immer positiv denkende Bracy in ihr Leben tritt, scheint sich das Blatt allmählich zu wenden. 

Das Gegenstück zum positiven Denken ist THE CLIMB – eine sehr schwarzhumorige und erfrischende Tragikomödie aus den USA. Michael Angelo Covina und Kyle Marvin haben aus ihrer langjährigen, nicht einfachen Freundschaft ein selbstironisch-überspitztes Drehbuch gemacht. Und sie sind auch gleich die Hauptdarsteller in dieser skurrilen und sehenswerten Parodie auf sich selbst. 

THE CLIMB, Foto: prokino Filmverleih

Das Polit-Biopic AGAINST ALL ENEMIES bringt uns zurück in die USA der End-Sechziger-Jahre. Jean Seberg wurde damals zu einer Schauspiel-Ikone durch den Filmklassiker ATEMLOS von Jean-Luc Godard. Ästhetisch lehnt sich AGAINST ALL ENEMIES hier an und erzählt mit einer überragenden Kristen Stewart vom aktivistischen Leben der Unruhe-Stifterin Seberg und den Angriffen auf ihre Person durch das FBI.

Im Schweizer Drama CRONOFOBIA nähern sich zwei verlorene, verletzte Seelen unter mysteriösen Umständen an. Er ist ein verdeckt arbeitender Tester für Servicequalität in Geschäften und wohnt in einem Lieferwagen. Sie ist durch den Tod ihres Mannes traumatisiert.

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 02.01.2021 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 07.01.2021 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 12.01.2021 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 09.01.2021 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Dezember 2020

Ab 29. November 2020 online und ab Anfang Dezember bundesweit im Bürgerfernsehen.

Der Lockdown geht weiter, die Kinos bleiben erstmal wieder geschlossen. … Die FilmFestSpezial-Redaktion nimmt das zum Anlass, ihre liebsten Filme zum Thema Weihnachten zu empfehlen, sowie das Programm des Internationalen Filmfest Braunschweig Revue passieren zu lassen. Als Premiere treffen sich die FilmFestSpezial-Redakteure Clara Wignanek, Chris Ostermann und Jonas Helmerichs dafür erstmals und mit ausreichend Abstand im Fernsehstudio.

Paula Beer, Moritz Leu, Jella Haase und Jannis Niewöhner in 4 KÖNIGE © Port au Prince Pictures/24 Bilder

Außerdem ein besonderer Streaming-Tipp: MANK, erzählt die Entstehungsgeschichte des Drehbuchs zu einem der größten Stilikonen der Filmgeschichte CITIZEN CANE. Kultregisseur David Fincher realisierte den Film wie sein Vorbild in altem Hollywood-Schwarz-Weiß-Look der 30er und mit einem als Mank brillierendem Gary Oldmann in der Hauptrolle.

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 04.12.2020 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 03.12.2020 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 08.12.2020 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 05.12.2020 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

Chris Ostermann, Clara Wignanek , Jonas Helmerichs | Foto: Pia Klein

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im November 2020

Auch wenn die Kinos jetzt im November wieder geschlossen sind, gibt es spannende Filme zu entdecken. CURVEBALL – WIR MACHEN DIE WAHRHEIT erzählt in einer rasanten Tragikomödie die unglaubliche Geschichte einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Quellenabschöpfung des BND, die indirekt den Irakkrieg 2003 auslöste. Der Film stellt die Frage nach dem Stellenwert von Wahrheit in der Politik. Auf dem Filmfest Osnabrück sprach Chris Ostermann mit Filmemacher Johannes Naber über diesen ungewöhnlichen Film und seine Brisanz.

THE CURVEBALL – (c) FILMWELT

Gesellschaftliche Entwicklungen stehen im Mittelpunkt des Filmfestivals in Osnabrück. Die Antworten darauf sind laut Publikum zumeist „klug, kritisch und oftmals ziemlich komisch“. Mit rund 80 internationalen Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen zeigt das Festival viel “sozial engagiertes Kino” – wie sich das mit Social Distancing verträgt erkundete Jonas Helmerichs.

Julia Scheck, Filmfest Osnabrück, Foto: Kerstin Hehmann

Andi, gespielt durch Jannis Niewöhner, lebt im deutschen Sozialdrama KIDS RUN buchstäblich von der Hand in den Mund. Er hat keinen festen Job und obendrein mit Mitte 20 noch drei Kinder. Und jetzt will seine Ex-Freundin auch noch das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter. Mit den Geldsorgen und der Erziehung haltlos überfordert, begibt sich der junge Vater auf Lösungssuche im sozialen Brennpunkt.

Diesen Film gibt es, wie viele andere ambitionierte Produktionen, vom 2.- 8.11 auch auf der Streaming-Plattform des Filmfestivals Braunschweig zu sehen. Im Kino sollte er mal am 16.11. starten, das wird jetzt wahrscheinlich erst Anfang Dezember.

Helena Zengel, mit 11 Jahren, die jüngste Schauspiel-Gewinnerin des deutschen Filmpreises und bekannt als Benni aus SYSTEMSPRENGER, hatte Filmfestspezial 2017 mit DIE TOCHTER schon mal im Programm. Als Alternative fürs Heimkino in der kinolosen Zeit wird dieser ungewöhnliche Abschlussfilm nochmals vorgestellt. Helena Zengel spielte auch hier ein nicht ganz einfaches Kind, nur dass sie hier zwischen ihren getrennten Eltern steht. Mit der Regisseurin Mascha Schilinski konnte FILMFESTSPEZIAL seinerzeit auf dem Filmfest Braunschweig über den Film und die Dreharbeiten sprechen.

DIE TOCHTER © missing Films

Ansonsten stellt FILMFESTSPEZIAL kurz auch noch die aktuellen Starts fürs Heimkino vor: die Integrationskomödie EINE COUCH IN TUNIS, die zeitgenössische Neuadaption des Literaturklassikers BERLIN ALEXANDERPLATZ, die Sagenadaption UNDINE mit Paula Beer und Franz Rogowski, das Coming-Out-Drama ALS WIR TANZTEN, in dem der georgische Tanz im Mittelpunkt steht, die finnische Wohlfühlkomödie MASTER CHENG (27.11), die französische Komödie SYBIL – THERAPIE ZWECKLOS (20.11) und das US-amerikanische Drama THE ASSISTANT, das vom Missbrauchsskandal des Filmproduzenten Harvey Weinstein erzählt.

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.11.2020 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 05.11.2020 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 10.11.2020 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 07.11.2020 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Team FilmFestSpezial beim Unabhängigen Filmfest in Osnabrück, Foto: Kerstin Hehmann

Filmstarts im Oktober 2020

FilmFestSpezial präsentiert die wichtigen Filmstarts des Monats Oktober und berichtet diesen Monat vom ersten niedersächsischen Filmfest, das sowohl on- als auch offline veranstaltet wurde – also mit kleinem Kinopublikum vor Ort und erweitertem Publikum per Stream. Wie gut das beim Internationalen Filmfest Oldenburg geklappt hat, haben Jonas Helmerichs und Chris Ostermann gemeinsam erkundet.

Ansonsten werden folgende Kinostarts besprochen:

Die unglaubliche Lebensgeschichte des Abenteurers und Umweltaktivisten Bruno Manser nimmt DIE STIMME DES REGENWALDES als Grundlage für einen spannenden Politthriller,  der zugleich Drama und Abenteuerfilm ist. Manser lebte in den 80ern im malaysischen Dschungel mit dem Naturvolk der Penan zusammen, als dort mit Rodungsarbeiten begonnen wurde. Das war der Ausgangspunkt für seinen globalen Kampf für die Penan und faires Tropenholz.

FUTUR DREI erzählt von Problemen kultureller Integration und ist dabei mal keine weitere lustige interkulturelle Komödie, sondern ein feinsinniges Coming-of-Age-Drama, das einen jungen Deutsch-Iraner auf ein gerade geflüchtetes Geschwisterpaar treffen lässt. Auf der Berlinale sprach FilmFestSpezial mit dem Regisseur Faraz Shariat.

In dem sensiblen und mutigen Drama NIEMALS SELTEN MANCHMAL IMMER begleiten wir die junge Autumn zusammen mit ihrer Cousine nach New York, wo sie sich heimlich einer Abtreibung unterziehen lassen willl. Doch das bringt ungeahnte Hürden mit sich.

In dem deutschen Horrorfilm SCHLAF treiben Marlenes Alpträume sie in ein kleines Dorf im Harz, wo sie einen Nervenzusammenbruch erleidet. Ihre Tochter reist ihr hinterher und muss schnell feststellen, dass nicht nur die Träume, sondern auch die Vergangenheit eine Gefahr für sie und ihre Mutter darstellen. Dass die Filmemacher und Drehbuchautoren Michael Venus und Thomas Friedrich mit ihrem Projekt wesentlich mehr umtrieb als einfacher Horror, erzählten sie FilmFestSpezial in einem Interview auf der Berlinale.

SCHLAF, Foto: (c) Salzgeber

Ansonsten in der Kurzkritik der Kinostarts im Oktober: das leider nicht überragende Biopic ENFANT TERRIBLE über den überragenden Filmemacher Rainer Werner Fassbinder, umso mehr überzeugt dagegen das russische Nachkriegsdrama BOHNENSTANGE und das deutsche Drama SCHWESTERLEIN mit Nina Hoss und Lars Eidinger…

Sendetermine Niedersachsen:

●          oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): um 02.10.2020 20 Uhr
●         h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 01.10.2020 um 20 Uhr
●         TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream):13.10.2020 um 19 Uhr
●         Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream):03.10.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FUTUR DREI Regie Faraz Shariat. Foto: (c) Kerstin Hehmann

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im September 2020

Ab 28. August 2020 online und ab Anfang September bundesweit im Bürgerfernsehen

Die Kinos sind wieder offen – Doch wie geht Kino mit Hygienemassnahmen und Abstandsregel? Macht das überhaupt Spaß? Jonas Helmerichs war im Kino am Raschplatz in Hannover, hat eine Bestandsaufnahme gemacht und Zuschauer gefragt, ob sich Kinoatmosphäre einstellt ohne Karten abreißen und mit Desinfektionsspraygeruch.

YALDA Foto (c) little dream entertainment

Eine echte Überraschung auf der Berlinale war YALDA – NACHT DES VERGEBENS. Der ungewöhnliche, iranische Drama-Thriller erzählt von einer jungen, zum Tode verurteilten Ehefrau, die, wenn ihr in einer TV-Sendung vergeben wird, begnadigt wird. Filmemacher Massoud Bakshi berichtete FilmFestSpezial auf der Berlinale von dieser irritierenden iranischen Realität und der real existierenden TV-Sendung, die Vorlage für den Film war.

THE CLIMB Foto (c) prokino Filmverleih

THE CLIMB ist eine sehr wahrhaftige und zugleich sehr schwarzhumorige Tragikomödie aus den USA. Michael Angelo Covina und Kyle Marvin, haben aus ihrer langjährigen, nicht einfachen Freundschaft nicht nur ein selbstironisch-überspitztes Drehbuch gemacht, sie sind auch die Hauptdarsteller in dieser skurrilen und sehenswerten Parodie auf sich selbst.

Mit MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS kommt mal wieder eine bezaubernde Komödie mit und für Kinder aus den Niederlanden ins Kino. Der einzelgängerische Sam lernt in seinen Ferien die reichlich seltsame Tess kennen, und so verschieden sie auch sind: Sie haben etwas voneinander zu lernen…

MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS
Foto (c) Bert Nijman BIND und OSTLICHT FILMPRODUKTION

Um ihr Familienglück perfekt zu machen beschließt Wiebke in dem deutsch-bulgarischen Horrordrama PELIKANBLUT die fünfjährige Raya aus einem Waisenhaus zu adoptieren. Nach anfänglicher Harmonie muss Wiebke erkennen, dass das traumatisierte Mädchen mit inneren Dämonen zu kämpfen hat. Gegen die braucht es mehr als nur mütterliche Hingabe und sie betritt einen Pfad, welcher über das irdische hinausgeht.

Es gibt auch wieder interessante Neustarts fürs Heimkino: die Doku NOW, in der Starfotograf Jim Rakete, führenden Klima-Aktivist*innen porträtiert, die französische Liebeskomödie NOTRE DAME – DIE LIEBE IST EINE BAUSTELLE, die persönliche und erschütternde Doku über den Bürgerkrieg in Aleppo FÜR SAMA, die feministische Feel-Good-Komödie DIE PERFEKTE KANDIDATIN aus Saudi-Arabien.

PELIKANBLUT Foto (c) DCM

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): um 04.09.2020 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 03.09.2020 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream):08.09.2020 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream):05.09.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Kurzfilme im August 2020

Ab 28. Juli 2020 online und ab Anfang August bundesweit im Bürgerfernsehen.

In der 45 minütigen Sommerausgabe präsentiert FilmFestSpezial zwei Gewinner-Kurzfilme seines diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs. Das sind:

DOROTCHKA, von Olga Delane, 20 min
In einem entlegenen sibirischen Dorf, wo die Ehe traditionell als das höchste Glück für die Frau gilt, lebt die 80-Jährige Dorotchka. Die archetypische Babuschka reflektiert scharfsinnig und selbstkritisch über die Liebe, Reue und Einsamkeit. Der Film war u.a. für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert.

VOLL NACH PLAN, von Maurice Tacke und Albert Schoß, 16 min
Filmemacher Maurice Tacke legt mit VOLL NACH PLAN einen Kurz-Thriller vor: Der Auftragskiller Stalte soll sein erstes Ziel beseitigen. Allerdings läuft es nicht ganz so, wie es geplant war…

Zudem gibt es ein paar Kurzhinweise auf Filmstarts des August.

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 07.08.2020 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 06.08.2020 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 11.08.2020 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 01.08.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Juli 2020

Endlich wieder Kino! Endlich kann auch FilmFestSpezial – nach drei Corona-Ausgaben mit Streaming-Tipps – wieder Kinofilme vorstellen!

Allen voran die beim deutschen Filmpreis mit vier Preisen ausgezeichnete Neuadaption des Romans BERLIN ALEXANDERPLATZ. Der Flüchtling Francis hat das Mittelmeer überlebt und will jetzt einfach nur ein gutes Leben führen, doch die gnadenlose Stadt Berlin macht es ihm alles andere als einfach. Schnell droht er abzurutschen. Ein knallbuntes, modernes Drama mit Topbesetzung wie Jella Haase und Albrecht Schuch.

Undine Foto (c) Schramm Film, Christian Schulz

In der Sagenadaption UNDINE beschäftigt sich Christian Petzold wieder mit seinem Lieblingsthema der Liebe. Statt eine Romantic-Comedy abzuliefern, geht er hier aber den grundsätzlichen Fragen des Lebens nach.

Dass Finnen nicht nur wortkarg sind, sondern auch warmherzig sein können, beweist Aki Kaurismäkis Bruder Mika mit seiner ruhig erzählten Feel-Good-Komödie MASTER CHENG IN POHKANJOKI.

MASTER CHENG (c) 2019 MARIANNA FILMS OY, BY MEDIA, HAN RUAN YUAN HE

In dem deutschen Drama GIPSY QUEEN muss die alleinerziehende Rumänin Ali jeden Cent zusammenkratzen, um ihre beiden Kinder zu ernähren. Während sie als Putzfrau in einer Hamburger Kneipe aushilft, entdeckt der Besitzer Tanne ihr großes Boxtalent. Er, selbst ehemaliger Boxer, nimmt sie nun unter seine Fittiche, und zum ersten Mal hat Ali das Gefühl eine wirkliche Chance auf ein besseres Leben zu haben.

Außerdem zu sehen ist der Kurzfilm WAS GESCHAH AM 23. AUGUST? Der fünfminütige Kurzfilm ist einer der drei Gewinner des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial. Im Stile einer TV-True-Crime-Episode beschreibt Filmemacher Yannick Rietsch spitzbübisch unterschiedliche Erinnerungen an ein wahres Ereignis.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial die folgende Kinostarts vor:
die tunesisch-französische Komödie AUF DER COUCH IN TUNIS, die französische Liebes-Tragikomödie SIBYL, den skurrilen SIBERIA mit William Defoe in der Hauptrolle (war März, nun 2.7.), das preisgekrönte georgische Drama ALS WIR TANZTEN (23.7.), das expressionistische deutsche Schwarz-Weiß-Familiendrama DER GEBURTSTAG, sowie als Reminder ganz kurz die saudi-arabische Feel-Good-Komödie DIE PERFEKTE KANDIDATIN und die Syrienkrieg-Doku FÜR SAMA. Die beiden liefen kurz vor dem Lockdown an und sind nun endlich wieder im Kino.

ALS WIR TANZTEN

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 03.07.2020 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 02.07.2020 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 14.07.2020 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 04.07.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Juni 2020

Ab 28. Mai 2020 online und ab Anfang Juni bundesweit im Bürgerfernsehen

Es gibt Hoffnung für die Kinokultur. Nach den Autokinos können nach und nach die Programmkinos unter Einhaltung der entsprechenden Auflagen wieder öffnen …und das heißt im Juni starten vereinzelt auch wieder neue Filme…

Jonas Helmerichs fragt in seinem Bericht nach den Konsequenzen aus den reihenweise ausfallenden Filmfestivals und was die Schließungen auch für die Kinolandschaft bedeuten.

Eine andere Folge der Corona-Krise ist jedwede Form des Streamings. Die beiden FilmFestSpezial-Kritiker Jonas Helmerichs und Chris Ostermann streiten vor der Kamera leidenschaftlich über das Für und Wider des aktuellen Fern-Zu-Sehens von Veranstaltungen und Festivals.

BERLIN ALEXANDERPLATZ © 2019 Sommerhaus-eOne Germany, Frédéric Batier

Die Filmtipps stehen diesen Monat unter dem Motto “Guter Umgang mit Krisen”:

Der Flüchtling Francis hat in der Romanadaption BERLIN ALEXANDERPLATZ das Mittelmeer überlebt und will jetzt einfach nur ein gutes Leben führen, doch die gnadenlose Stadt Berlin macht es ihm alles andere als einfach und schnell droht er abzurutschen. Ein knallbuntes, modernes Drama mit Topbesetzung wie Jella Haase und Albrecht Schuch! Der Kinostart ist kurzfristig verschoben auf den 30. Juli.

Neue Aktualität mit dem Lockdown bekommt die Romanverfilmung TRANSIT von Christian Petzold. Er verlegt die Exilgeschichte von Anna Segher aus dem 1942 aber in die Gegenwart und erzählt vor allem von Menschen, die in Marseille auf ihre Ausreise ins Exil warten und sich mit dem Zustand der Schwebe, des Lebens im Hier und Jetzt arrangieren müssen.

Stipe Ergec (als Dietrich), Robert Stadlober (als Rüdiger), Tobias Schenke (als Udo 377), Antoine Monot (als Taximörder) und Rosalie Thomass (als Alex)
TAXI (c) farbfilm verleih

Redakteurin Clara Wignanek stellt einen älteren Lieblingsfilm vor, der als Stream/DVD verfügbar ist: Die Drama-Komödie TAXI. Die junge Alex hat ihre Ausbildung abgebrochen und sieht in ihrer ganz persönlichen Lebenskrise nur einen Ausweg: Taxi fahren! Das bringt ihr nicht nur Geld, sondern auch die eine oder andere interessante Begegnung, z.B. mit Marc, gespielt durch Game of Thrones-Star Peter Dinklage.

Auch im Juni gibt es wieder interessante Neustarts fürs Heimkino: der niederländische Kinderfilm ROMYS SALON (29.5.), das deutsche Drama MEIN ENDE. DEIN ANFANG (4.6.), das französische Werkschließungs-Drama STREIK, die bildgewaltige Naturdoku AQUARELA, der rumänische Agentenkrimi LA GOMERA (schon im Mai) sowie den nordmedia-geförderten Kinostart SUNBURNED, in dem ein senegalesischer Flüchtlingsjunge und eine deutsche 13jährige im Urlaub quasi archetypisch für die Wohlstandsgrenze Afrika-Europa aufeinandertreffen. (2.7.)

SUNBURNED c Aliaksandr Tsymbaliuk NiKo Film

Sendetermine Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 05.06.2020 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.06.2020 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.06.2020 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 06.06.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin | alex-berlin.de, Fernsehen in Schwerin | fernsehen-in-schwerin.de , OK4 Neuwied | ok4.tv/neuwied , OK4 Koblenz | ok4.tv/koblenz , OK Flensburg | okflensburg.de, OK Kassel | www.mok-kassel.de, OK Kaiserslautern ok-kl.de, OK Kiel | okkiel.de, OK Mainz | ok-mainz.de, OK Magdeburg | ok-magdeburg.de, OK Merseburg-Querfurt e.V. | okmq.de, OK naheTV (Idar-Oberstein & Bad Kreuznach) | ok-nahetv.de, OK Rhein-Main (Offenbach/Frankfurt)| www.mok-rm.de , OK Salzwedel e.V. | ok-salzwedel.de, OK Weinstraße (Neustadt, Landau, Haßloch, Bad Dürkheim)| ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode | ok.wernigerode.de, rok-tv Rostock | rok-tv.de, TIDE-TV Hamburg | tidenet.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.