Filmstarts September 2019

Systemsprenger, Filmplakat

Mit dem Drama SYSTEMSPRENGER über ein 9 Jähriges Mädchen, das wegen ihrer impulsiven, wütenden Energie durch alle Raster der deutschen Jugendhilfe rutscht, legte Nora Fingscheidt ein kraftvolles Werk vor. Der Film ist zwar nicht einfach auszuhalten, aber großartig inszeniert und gedreht und gewann deswegen ganz zurecht einen Silbernen Bären auf der Berlinale. Dort hatte FilmFestSpezial Gelegenheit mit Nora Fingscheidt u.a. über die notwendige, intensive Vorbereitung dieses Werkes zu sprechen.

Der Film UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT zeigt das ostdeutsche Fürstenberg im Jahr 1952. Als eine von drei befreiten Häftlingen eines sowjetischen Arbeitslagers wird Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) und ihrer kleinen Tochter ein gutes und sicheres Leben in der DDR angeboten. Allerdings unter der Bedingung, die Wahrheit über ihre Vergangenheit für immer zu verschweigen. Auf dem Filmfest Emden Norderney traf FilmFestSpezial-Moderator Marcel Przybylski Regisseur Bernd Böhlich und konnte mit ihm über sein äußerst authentisches und fesselndes Drama sprechen.

UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT | Foto: © Neue Visionen Filmverleih

Regisseur Bernd Böhlich im Gespräch mit Moderator Marcel Przybylski (rechts) | Foto: Kerstin Hehmann

Und außerdem nutzt FilmFestSpezial die etwas kinoschwache Zeit im Sommer um einen der drei Gewinner des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial zu präsentieren. Im 20-minütigen VON HUNDEN KATZEN UND FLÜCHTLINGEN von Dominique Preusse muss das französische Mädchen Zoé zu ihrer Halbschwester Regina nach Deutschland ziehen, die mit aller Macht versucht Zoé ihrer Identität zu berauben. An diesen Kurzfilm schließt sich ein kurzes Interview mit dem Regisseur  Dominique Preusse und Produzent Sascha Burgdorf an.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.09.2019 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream):05.09.2019 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream):10 .09.2019  um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream):07.09.2019 um 20:00 Uhr

VON KATZEN HUNDEN FLÜCHTLINGEN | Foto: Dominique Preuss

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

VON KATZEN HUNDEN FLÜCHTLINGEN Dominque Preusse (Regie, Drehbuch), Sascha Burgdorf (Produktion) | Foto: Kerstin Hehmann

Filmstarts August 2019

Ab 28. Juli 2019 online und ab Anfang August bundesweit im Bürgerfernsehen.

A GSCHICHT ÜBER D’LIEB | Foto: Salzgeber

In dem deutschen Drama A GSCHICHT ÜBER D’LIEB leben die Geschwister Maria und Gregor in den 1950er Jahren in einem kleinen Dorf in Baden-Württemberg. Der Zuschauer befindet sich im schweigsamen Nachkriegsdeutschland, doch das ist nicht das einzige Problem, denn die beiden Geschwister empfinden ein bisschen mehr füreinander als nur Geschwisterliebe. Auf dem Filmfest Emden Norderney sprach FilmFestSpezial mit Regisseur Peter Evers und Hauptdarstellerin Svenja Jung über diesen Liebesfilm, der kein Heimatfilm sein sollte.

Anatol Schuster FRAU STERN im Gespräch mit Chris Ostermann | Foto: Kerstin Hehmann

FRAU STERN ist überrascht in vielerlei Hinsicht, vor allem durch seine Hauptdarstellerin Ahuva Sommerfeld. Sie stand nämlich mit 80 Jahren erstmals vor der Kamera und vitalisierte diesen Berliner Film mit einer ungeheuren Frische und Weisheit. Wie es zu diesem ungewöhnlichen Projekt kam, erzählt der Regisseur Anatol Schuster ebenfalls auf dem Filmfest Emden Norderney.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor:

Das experimentelle Drama ICH WAR ZUHAUSE, ABER erzählt einen kurzen ungewöhnlichen Ausschnitt aus einer Familiengeschichte und die Indie-Krimi-Komödie DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES versucht auf lockere Weise eine Kapitalismuskritik.

Gewinner unseres Kurzfilmwettbewerbs: BLAUE FLECKEN | Foto: Martin-Olviver Czaja

Und außerdem nutzt FilmFestSpezial die etwas kinoschwache Zeit im Sommer um einen der drei Gewinner des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial zu präsentieren. Im 16minütigen Film BLAUE FLECKEN von Martin-Oliver Czaja träumen Ella und Dahlia von einer Karriere als Rapperinnen. Sie wandeln dabei durch St. Pauli und haben allerlei denkwürdige Begegnungen. Nach dem Kurzfilm sehen Sie ein kurzes Interview mit der Hauptdarstellerin Rana Faharani und dem Cutter Jan Mayer.

Hauptdarstellerin Rana Faharani und Cutter Jan Mayer im Interview | Foto: Kerstin Hehmann

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 09.08.2019 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 08.08.2019 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 13.08.2019  um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 03.08.2019 um 20:00 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Juli 2019

Das FilmFestSpezial-Team war wieder unterwegs, diesmal auf dem 30. Internationalen Filmfest Emden Norderney und hat die Arthouse-Hits der nächsten Monate gesichtet. Vom Festival berichtet Jonas Helmerichs, dieses Mal unter Mithilfe des gesamten Teams. In nächster Zeit erscheinen weitere Besprechungen von Filmen des Festivals, einige mit Interviews auf youtube.com/ffspezial.

Ansonsten in der Sendung:

Filmstill CLEO, Foto: Weltkino Filmverleih

Die visuell absolut überraschende Komödie CLEO: Den Regisseur Eric Schmitt interviewte FilmFestSpezial bereits auf der Berlinale zu seinem ersten Langfilm. Die Touristenführerin Cleo und ihre Zufallsbekanntschaft Paul sind auf einer magischen Schatzsuche quer durch die verwinkelte Hauptstadt Berlin und treffen dabei auf allerhand skurrile Gestalten.

In der Komödie KAVIAR treffen österreichischer Humor und russisches Temperament aufeinander, als der Oligarch Igor eine neue Villa in der Innenstadt von Wien bauen möchte, der schmierige Klaus das Geschäft seines Lebens darin sieht und Igors Übersetzerin und ihre Freundinnen aber auch bei dem Millionendeal mitmischen wollen.

Frédéric Chau im Interview. Foto: Kerstin Hehmann

Die französische Komödie MADE IN CHINA erzählt von dem Fotografen François, der seit über 10 Jahren nicht mit seinem Vater gesprochen hat und jetzt wieder den Kontakt sucht. Gleichzeitig wird er ständig mit seinen chinesischen Wurzeln konfrontiert, obwohl er sich eigentlich selbst als Franzose sieht. In Emden hatten wir das Glück mit Drehbuchautor und Hauptdarsteller Frédéric Chau über interkulturelle Chancen und Risiken in seinem und im Film im Allgemeinen sprechen zu können

Filmstill YESTERDAY Foto: universal

“Was wäre wenn” ist eine beliebte Annahme, um einen Film dramaturgisch zu entwickeln. Aber auf die Idee “Was wäre, wenn nach einem Strom-Blackout nur noch ein einziger Singer/Songwriter die Lieder der Beatles kennt?” einen Film zu bauen, das muss man machen. Warum sich Drehbuchautor Richard Curtis, der die Bücher unter anderem für die großartigen LOVE ACTUALLY und NOTTING HILL geschrieben hat, und TRAINSPOTTING-Regisseur Danny Boyle dennoch leider mit dieser charmanten Idee verhoben haben, verrät Jonas Helmerichs in seiner Filmanalyse.

Als DVD/Stream stellen wir folgende Neustarts vor: Das Drama PASSAGE OF BIRDS über das Entstehen des Drogenhandels in Kolumbien (26.7), das Outdoor – Coming of Age RAUS (26.7.) sowie STILLER KAMERAD, die als Stream verfügbar sind.

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 05.07.2019 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.07.2019 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.07.2019 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 06.07.2019 um 20:00 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Juni 2019

“Wir schaffen das” meint die frisch getrennte Mittsechzigerin Britt-Marie im schwedischen Feel-Good-Movie BRITT-MARIE WAR HIER. Nur leider muss sie davon noch die pubertierenden Teenager des Jugendtreffs überzeugen, den sie kurzerhand als neue Lebensaufgabe übernommen hat.

BRITT MARIE WAR HIER, Foto © studiocanal

Ein Junge aus einfachen Verhältnissen mit Hang zur Kriminalität wird in Paris als Talent am Klavier entdeckt, gefördert und gefordert. DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD beschäftigt sich mit der Frage, was der klassischen Musik schlussendlich ihre Seele verleiht.

Bill Murray as „Officer Cliff Robertson“, Chloë Sevigny as „Officer Minerva Morrison“ and Adam Driver as „Officer Ronald Peterson“ in writer/director Jim Jarmusch’s THE DEAD DON’T DIE, a Focus Features release. Credit : Abbot Genser / Focus Features © 2019 Image Eleven Productions, Inc.

Aufgrund von Pol-Fracking geraten die Tageszeiten außer Kontrolle, der Mond schimmert violett und Zombies treiben ihr Unwesen. In THE DEAD DON’T DIE scheint die bevorstehende Apokalypse die Menschen der Kleinstadt Centerpiece aber nicht allzu sehr zu schockieren. Ein Kommentar zum Zeitgeist und der Medien- & Popkultur von Jim Jarmusch.

Der Dokumentarfilm INNA DE YARD ist die jamaikanische Antwort auf BUENA VISTA SOCIAL CLUB könnte man sehr verkürzt sagen, aber das wäre zu wenig. INNA DE YARD vereint fünf in die Jahre gekommenen Eminenzen des Reggae, die uns die Geschichte und soziale Botschaft des Reggae erklären und vor allem natürlich hören und spüren lassen.

INNA DE YARD © 2018 Borsalino productions

Filmemacher haben immer auch mit den Mitteln des Films experimentiert. Von den experimentellen Filmen des diesjährigen European Media Art Festivals haben sich die FilmFestSpezial-Kritiker Jonas Helmerichs und Chris Ostermann mal kräftig das Hirn durchblasen lassen… und sind in ihrem Festivalbericht zu klaren Schlüssen gekommen.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: das fantasievolle Coming-of-Age Anime MIRAI, die französische Komödie EIN BECKEN VOLLER MÄNNER (28.6.), das ungarische Drama SUNSET von SON OF SAUL Regisseur László Nemes, den Dokumentarfilm PUSH, der den Einflüssen der Finanzindustrie auf den Immobilienmarkt nachgeht und die Doku FUCK FAME über die Elektro-Pop-Ikone Uffie. Als DVD/Stream verfügbar sind das sehr persönliche Wendedrama ADAM UND EVELYN (18.6.) und das in den Beiruter Slums gedrehte Flüchtlingsdrama CAPERNAUM sowie der Dokumentarfilm HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH.

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 07.06.2019 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 06.06.2019 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 11.06.2019 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 13.06.2019 um 20:00 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial im Gespräch mit Katrin Mundt vom European Media Art Festival in Osnabrück. Foto © Kerstin Hehmann

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Mai 2019

In dem Drama DAS SCHÖNSTE PAAR kämpfen Malte und Liv mit den Nachwirkungen eines Überfalls, den sie in ihrem Urlaub erlebten. Zwei Jahre danach will Liv endgültig damit abschließen, Malte hingegen kann sich immer noch nicht von dem Erlebten losmachen.

UNDER THE TREE, Foto © Netop Films

Im isländischen Film UNDER THE TREE eskaliert ein Nachbarschaftsstreit auf groteske Art. Daraus entwickelt sich aber nicht, wie man annehmen könnte, eine Komödie, sondern ein bitterböses Drama, das hinter die Fassade skandinavischen Zurückhaltung schaut.

DAS ENDE DER WAHRHEIT ist ein packender, deutscher (!) Agenthriller mit starkem Drehbuch und einem brillanten Ronald Zehrfeld als ebenbürtige Variante zu James Bond… nur eben besser, weil weniger brutal, und mit glaubhafter Backstory.

Der Film ALL MY LOVING beschreibt passagenartig das Leben der Geschwister Julia, Stefan und Tobias. Alle drei haben sich in ihrem Leben auf die eine oder andere Art festgefahren und müssen jetzt erkennen, dass sich etwas ändern muss.

NUR EINE FRAU, Foto © Mathias Bothor

NUR EINE FRAU erzählt in starken Bildern die Geschichte der 2005 bei einem “Ehrenmord” umgekommen Hatun Sürücü. Die starke junge Frau, mit kurdischen Migrationshintergrund, versuchte ihren eigenen Weg außerhalb der vorgegebenen Tradition zu gehen.

Eine demente Großmutter, die eigentlich ins Altersheim müsste, ein Sohn und drei Enkelinnen, die aber gerade dies nicht übers Herz bringen, dieses Setting nimmt die französische Tragikomödie FAMILIENFOTO als Startpunkt für ein sehr vielschichtiges Familienportrait.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: den britischen EDIE – Für Träume ist es nie zu spät, in dem sich eine rüstige 80-jährige einen Jugendtraum erfüllen will, das belgische Drama mit dem sperrigsten Titels des Jahres: WIR – DER SOMMER, ALS WIR UNSERE RÖCKE HOBEN UND DIE WELT GEGEN DIE WAND FUHR, den französische Dokumentarfilm ZU JEDER ZEIT, der die Arbeit von KrankenpflegerInnen beobachtet, KLASSE DEUTSCH schaut einer Lehrerin über die Schulter, die mit viel Hingabe und Konsequenz versucht für ihre nicht-deutschen Schützlinge den Weg ins Leben zu finden.

Als kurze DVD/Stream-Ankündigungen für den Monat Mai sind in der Sendung: das Biopic COLETTE mit Keira Knightley in der Hauptrolle, die Geschichte der jungen Lindgren erzählt ASTRID (31.5.), die unglaublich rasante romantische Komödie POESIE DER LIEBE aus Frankreich und der österreichische Dokumentarfilm WALDHEIMS WALZER.

Das Familienfoto, Foto © AlamodeFilm

Auf YouTube ist jetzt auch die Besprechung zu der visuell überraschenden Komödie CLEO online, die im Juli startet. Den Regisseur Eric Schmitt interviewte FilmFestSpezial auf der Berlinale. Die Touristenführerin Cleo und ihre Zufallsbekanntschaft Paul sind auf einer magischen Schatzsuche quer durch die verwinkelte Hauptstadt Berlin und treffen dabei auf allerhand skurrile Gestalten.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 03.05.2019 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 02.05.2019 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 14.05.2019  um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 09.05.2019 um 20:00 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts April 2019

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. In dieser Sendung sind die interkulturelle Komödie MONSIEUR CLAUDE 2, der Dokumentarfilm DARK EDEN, das deutsche Drama GOLIATH96 mit Katja Riemann in der Hauptrolle, der deutsche 3D-Animationsfilm DIE SAGENHAFTEN VIER, der französische Polit-Krimi STREIK und das Biopic VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT mit einem überragenden Daniel Defoe, der die letzten Tage des großen Impressionisten spielt.

Folgende Filme werden in der aktuellen Ausgabe besprochen:

Nach dem Überraschungserfolg von MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER gibt es nun den zweiten Teil MONSIEUR CLAUDE 2. Mit denselben SchauspielerInnen und leicht verschobener Thematik ist wieder eine unterhaltsame interkulturelle Komödie entstanden.

DARK EDEN, Foto © W-Film, Andreas Koehler

DARK EDEN ist ein ganz und gar ungewöhnlicher, persönlicher Dokumentarfilm über eine der großen Umweltsünden unserer Zeit und dem, was es mit Menschen macht.

Das Drama GOLIATH 96 erzählt von Kristin und ihrem Sohn David, welcher sich vollständig von dem Leben und ihr zurückgezogen hat. In ihrer Verzweiflung versucht sie sich ihm auf eine ungewöhnliche Art und Weise wieder anzunähern.

DIE SAGENHAFTEN VIER ist liebevoll animiertes Kinderkino, diesmal aus Deutschland und ein ganz klein wenig den Bremer Stadtmusikanten entliehen.

Regisseur Stéphane Brizé hat für sein packendes Drama STREIK lange mit Arbeitsrechtlern und Gewerkschaftern gesprochen und ausführlich recherchiert, bevor das Drehbuch für dieses explosive Polit-Drama stand. Und das hat sich ausgezahlt, nicht zuletzt wegen des sehr überzeugenden Vincent Lindon in der Hauptrolle. Der Film geht dahin, wo Fernsehnachrichten über Fabrikschließungen nicht hinkommen. Er zeigt sehr intensiv und gut beobachtet den Kampf engagierter Gewerkschafter.

STREIK, Foto © Neue Visionen

In VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT erzählt Regisseur Julian Schnabel, selber Maler, überaus bildgewaltig und mit einem überragenden Daniel Defoe als Van Gogh von seiner letzten großen Schaffensperiode.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: das Nachkriegsdrama NIEMANDSLAND, das deutsche Sozialdrama ATLAS, das Drogenbanden-Drama BIRDS OF PASSAGE und den animierten Polit-Thriller ANOTHER DAY OF LIFE.

Als kurze DVD/Stream-Ankündigungen für den Monat April sind dabei: Die deutsche Komödie 25 KM/H (ab 29.4.), die Abrechnung von Dokfilmer Michael Moore mit Trump FAHRENHEIT 11/9 (26.4.), das indische Liebesdrama SCHNEIDERIN DER TRÄUME (30.4.) und das russische Band-Biopic LETO (12.4.) sowie MURER, der vielschichtig den Prozess um den österreichischen Kriegsverbrechen Franz Murer aufarbeitet und der aktuell erschienene norwegische Thriller THELMA.

VINCENT an der Schwelle zur Ewigkeit, Foto © DCM

Auf YouTube ist zusätzlich die Besprechung zu der visuell überraschenden Komödie CLEO online. Den Regisseur Eric Schmitt interviewte FilmFestSpezial auf der Berlinale. Die Touristenführer Cleo und ihre Zufallsbekanntschaft Paul sind auf einer magischen Schatzsuche quer durch die verwinkelte Hauptstadt Berlin und treffen dabei auf allerhand skurrile Gestalten.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 05.04.2019 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.04.2019 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.04.2019  um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 11.04.2019 um 20:00 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts März 2019 und Berlinale

Ab 28. Februar 2019 online und ab Anfang März bundesweit im Bürgerfernsehen.

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. In dieser Sendung das Fußball-Drama TRAUTMANN, die mutige Dokumentation OF FATHERS AND SONS über Jungen, die für den IS in den Krieg ziehen, das Schweizer Drama VAKUUM mit der umwerfend spielenden Barbara Auer und WINTERMÄRCHEN, ein verstörendes Soziogramm über eine Nazi-Terrorzelle. Außerdem gibt es einen Kurzbericht von der Berlinale. Die neue FilmFestSpezial-Reporterin Seda Vardar erkundet die allgemeine Bedeutung von Filmfestivals für die Branche.

Folgende Filme werden in der März-Ausgabe besprochen:

Das Schweizer Ehedrama VAKUUM ist keine leichte Kost. Nach 35 Ehejahren steht für Meredith ihre ganze bürgerlichen Existenz auf dem Spiel, als sie erfährt, dass sie HIV-positiv ist und nur die Untreue ihres Ehemanns als Ursache infrage kommt. Auf dem Internationalen Filmfest Braunschweig sprach FilmFestSpezial mit der Regisseurin Christine Repond über das sensible Drama mit Barbara Auer in der Hauptrolle.

Wintermärchen
Foto © W-film Heimatfilm

Was Menschen dazu bringt, sich dem Terror zu verschreiben, hat der Filmemacher Talal Derki im Oscar-nominierten Dokumentarfilm OF FATHER AND SONS erkundet. Unter verdeckter Identität hat er sich Salafisten angeschlossen und einen Rebellenführer der Al-Nusra und zwei seiner Söhne mit der Kamera begleitet. Der Film liefert einen beeindruckenden Blick hinter die Kulissen des Terrors.

Jan Bonny nimmt im verstörenden WINTERMÄRCHEN die Geschichte der Terrorzelle NSU als Vorlage. Er interessiert sich aber – anders als andere vor ihm – vor allem für die innere Mechanik der Gruppe und versucht zu erkunden, wie sie funktioniert und was sie antreibt.

Das aufwändig produzierte Fußball-Drama TRAUTMANN mit David Kross in der Hauptrolle erzählt die berührende und konfliktreiche Lebensgeschichte des Ausnahmetalents Bert Trautmanns im England der 40er/50er Jahre.

Trautmann
Foto © Square One-entertainment

Aus Frankreich kommt mit DAS HAUS AM MEER, ein großartiges Drama über drei Geschwister, die versuchen sich mit ihrer Vergangenheit und untereinander zu versöhnen, nachdem ihr Vater plötzlich schwer pflegebedürftig wird.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: BEALE STREET, der zweite Film von Barry Jenkins, der letztes Jahr mit MOONLIGHT bei den Oscars abräumte (ab 7.3.) und den Dokumentarfilm HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH, der auf zauberhafte Weise von einer Begegnung einer unerschütterlichen Frau mit der Schauspiel-Ikone erzählt. Außerdem startet der Konzert-Film der Toten Hosen WEIL DU NUR EINMAL LEBST (ab 28.3.) und die deutsche Komödie mit Tom Schilling und Jella Hase GOLDFISCHE. Als Stream ist im März verfügbar das Schweizer Jugenddrama BLUE MY MIND und das preisgekrönte Drama STYX.

GOLDFISCHE
Foto © Jürgen Olczyk, Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 01.03.2019 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 07.03.2019 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 12.03.2019 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 02.03.2019 um 21:20

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Februar 2019

Ab 28. Januar 2019 online und ab Anfang Februar bundesweit im Bürgerfernsehen.

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. In dieser Sendung das Biopic FRÜHES VERSPRECHEN über den französischen Diplomaten und Schriftsteller Romain Gary, den Dokumentarfilm GENERATION WEALTH, die deutsche Tragikomödie GLÜCK IST NICHTS FÜR WEICHEIER und die Liebeskomödie WIE GUT IST DEINE BEZIEHUNG. Wie Pferde verletzte Seelen heilen helfen können, erzählt der Dokumentarfilm STILLER KAMERAD.

Folgende Filme werden in der Februar-Ausgabe besprochen:

Dem französischen Autor Romain Gary ist seine ebenso disziplinäre wie exzentrische Mutter Nina (Charlotte Gainsbourg) Fluch und Segen. FRÜHES VERSPRECHEN erzählt in Episoden vom skurrilen und herzerwärmenden Lebensweg der beiden – aus der Armut in Polen, bis hin zu Romains Durchbruch als Künstler.

DAS GLÜCK IST NICHTS FÜR WEICHEIER, Foto © 2018 Concorde Filmverleih GmbH, Bernd Spauke

GLÜCK IST NICHTS FÜR WEICHEIER ist eine deutsche Tragikomödie. Bademeister Stefan hat eine schwerkranke Tochter, aber weder er, noch sie, noch deren reichlich eigensinnige kleine Schwester lassen sich so leicht davon unterkriegen.

In der Liebeskomödie WIE GUT IST DEINE BEZIEHUNG wird das eingespielte Glück von Steve und Carola abrupt gestört, als die Beziehung von Steves Kollegen Bob zerbricht. Zweifel machen sich langsam breit und die selbstgemachte Krise ist unausweichlich.

Der Filmemacher Leonhard Hollmann begleitet in STILLER KAMERAD drei Soldaten, die sich in der therapeutischen Arbeit mit Pferden von ihren traumatischen Erlebnissen befreien können. Auf dem Unabhängigen Filmfest Osnabrück konnte FilmFestSpezial mit dem Regisseur über seine ungewöhnliche Arbeit sprechen.

GENERATION WEALTH, Foto (c) Lauren Greenfield

In GENERATION WEALTH oder übersetzt “Generation Reichtum”, blickt die langjährige Fotoreporterin Lauren Greenfield ebenso vielfältig, wie scharfsinnig hinter die Kulissen der Welt der Schönen und Reichen.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: Den französischen Kostümfilm EIN KÖNIGLICHER TAUSCH, den Dokumentarfilm DIE SCHULE AUF DEM ZAUBERBERG und das Drama GOLIATH 96. Als Stream sind ab Februar verfügbar: Das preisgekrönte Drama STYX, das auch auf den niedersächsischen SchulKinoWochen läuft, das Transgender-Drama GIRL (22.2 als VoD) und den 90-Minuten One-Taker UTØYA über das Massaker auf der norwegischen Insel.

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 01.02.2019 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 07.02.2019 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 12.02.2019 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 22.02.2019 um 20 Uhr.

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

WIE GUT IST DEINE BEZIEHUNG, Foto: (c) x-Verleih

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der zwei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Januar 2019

Ab 23. Dezember 2018 online und ab Anfang Januar bundesweit im Bürgerfernsehen.

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats Januar vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen, u.a. das Biopic COLETTE mit Keira Knightley in der Hauptrolle, das Coming of Age-Drama RAUS, Michael Moores Abrechnung mit Donald Trump FAHRENHEIT 11/9 und das Wende-Drama ADAM & EVELYN.

Folgende Filme werden in der Januar-Ausgabe besprochen:

Im Biopic COLETTE begleitet FilmFestSpezial die gleichnamige Schriftstellerin bei ihrem mutigen Weg aus den gesellschaftlichen Konventionen und Zwängen der männlichen Gesellschaft des 20. Jahrhunderts.

Eine Gruppe Jugendliche wagt im Drama RAUS den Ausstieg aus unserer konsum- und technikgesteuerten Gesellschaft. Dies verläuft nicht unbedingt problemlos.

Adam und Evelyn, Foto: neue visionen

Die sensibel erzählte Liebesgeschichte von ADAM UND EVELYN hat einen besonderen Zeitpunkt und Ort: Im Urlaub am Plattensee 1989 öffnet sich auch für die beiden Protagonisten die Grenze von Ungarn in den Westen, dies stellt sie vor eine schwierige Entscheidung.

In dem Drama VERLORENE lebt die 18-Jährige Marie mit ihrer jüngeren Schwester Hannah und ihrem Vater in einem kleinen Dorf in der süddeutschen Provinz. Es kommt Bewegung in den Alltagstrott, als der Zimmermann Stoisch bei ihnen Station macht. Schnell entsteht etwas zwischen ihm und Maria. Darüber schwebt aber ein dunkles Geheimnis, das schon lange über der Familie liegt. FilmFestSpezial sprach auf dem Int. Filmfest Emden Norderney mit dem Regisseur Felix Hassenfratz über seine Arbeit zu diesem nicht einfachen Thema.

Fahrenheit 11 9, Foto: (c) weltkino-Verleih

Michael Moore (BOWLING FOR COLUMBINE) erkundet mit der ihm eigenen polemisch-amüsanten Art in FAHRENHEIT 11/9, wie Trump an die Macht kommen konnte.

Benedikt Schwarzer, Enkel des langjährigen CSU-Abgeordneten Leo Wagner geht im Dokumentarfilm DIE GEHEIMNISSE DES SCHÖNEN LEO einem unschönen Kapitel bundesdeutscher Geschichte im Kalten Krieg nach.

Des Weiteren stellt FilmFestSpezial in kompakter Form die Filmstarts vor: von RAFIKI, einem kenianischen Coming-Out-Drama, die interkulturelle Komödie WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT und den preisgekrönten, semi-dokumentarischen CAPERNAUM, der den Überlebenskampf des 12jährigen Zain zeigt, der ohne Papiere in den Slums von Beirut wohnt.

Ebenso werden Filme kurz vorgestellt, die bald als Stream verfügbar sind: FIRST REFORMED, das fulminante Spätwerk der Independent-Ikone Paul Schrader (u. a. TAXI DRIVER), KING OF PEKING, die zauberhafte Hommage ans Kino und Eröffnungsfilm des Unabhängigen Filmfests Osnabrück 2017 sowie den Coming of Age-Film 303 und den Jugendfilm ALLEIN UNTER SCHWESTERN.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 04.01. um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 03.01. um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 22.01. um 19 Uhr.
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): steht noch nicht fest

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

Capernaum – Stadt Der Hoffnung Plakat: (c) AlamodeFilm

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der beiden niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Dezember und Int. Filmfest Braunschweig

FilmFestSpezial stellt monatlich Arthouse-Filme vor, die in den nächsten Wochen im Kino starten oder als Video-on-Demand erscheinen. Mit dabei sind auch wieder die Kurzempfehlungen zu aktuellen Starts im Kino und auf DVD/Stream. Dazu gibt es diesmal einen Bericht vom Int. Filmfest Braunschweig. Außerdem blickt das Kritikerteam von FilmFestSpezial auf das Kinojahr 2018 zurück und empfiehlt seine Lieblinge, die mittlerweile als DVD und Stream zur Verfügung stehen.

Rohena Gera, Regisseurin von DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME beim Filmfest Braunschweig © Foto: Bernd Wolter

Folgende Filme werden in der Dezember-Ausgabe besprochen:

DIE POESIE DER LIEBE ist ein französischer Film. Natürlich, wer sonst könnte so leidenschaftlich davon erzählen? Doch Regisseur Nicolas Bedos überrascht mit dieser ungemein spritzigen und temporeich montierten Erzählung zweier Menschen, die mit und füreinander leiden. Das indische Drama DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME gewann den Publikumspreis „Der Heinrich“ beim Filmfest Braunschweig. Der Film erzählt einfühlsam und in tollen Bildern inszeniert eine Liebesgeschichte zwischen einem wohlhabenden jungen Inder und seinem Dienstmädchen fernab des kitschigen Bollywoods. Das starke Biopic ASTRID zeichnet den steinigen Lebensweg Astrid Lindgrens nach.

Des weiteren werden kurz vorgestellt: Das japanische Familiendrama SHOPLIFTERS sowie SIBEL, ein türkisches Drama um eine selbstbewußte, stumme Frau, der viel diskutierte Cannes-Preisträger CLIMAX und DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT, der die Jugend von Hape Kerkeling erzählt.

SHOPLIFTERS © Wild Bunch/Central Film

Außerdem gibt es folgende Filmbesprechungen, die auf dem FilmFestSpezial-YouTube-Kanal zu sehen sind:

Im feinfühligen, französischen Coming of Age Film LUNA muss sich die eigenwillige Luna entweder für ihre Gefühle und ihre neue Liebe oder ihre Clique entscheiden.

Der 19 jährige Leon hat es im britischen Drama OBEY nicht leicht. Er lebt in ärmlichen Verhältnissen mit seiner drogenabhängigen Mutter und deren gewalttätigen Freund. Doch auf den Straßen braut sich was zusammen. Wir sind im Jahr 2011 in London mitten in der aufkommenden Occupy-Bewegung gegen soziale Ungerechtigkeit.

Die Liebesgeschichte von ADAM UND EVELYN hat einen besonderen Zeitpunkt und Ort: Im Urlaub am Plattensee 1989 öffnet sich auch für die beiden die Grenze von Ungarn in den Westen und stellt sie vor eine schwierige Entscheidung.

In CRYSTAL SWAN begibt sich der Zuschauer in das im Umbruch befindliche Weißrussland der 90er Jahre. Dort sucht die House-DJane Velya ihren Weg zur Freiheit.

Christine Repond, Regisseurin von VAKUUM beim Filmfest Braunschweig © Foto: Bernd Wolter

Das Schweizer Ehedrama VAKUUM ist keine leichte Kost. Nach 35 Ehejahren steht für Meredith ihre ganze bürgerlichen Existenz infrage als sie erfährt, dass sie HIV positiv ist und nur die Untreue ihres Ehemanns als Ursache infrage kommt.

Sendetermine:

  • oeins Oldenburg: Fr, 14.12.2018, 20.00 Uhr, www.oeins.de (Stream)
  • h1 Hannover: Do, 27.12.2018, 19.00 Uhr, www.h-eins.tv (Stream)
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig: Fr, 28.12.2018, 19.00 Uhr, www.tv38.de (Stream)
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham: Sa, 22.12.2018, 21.20 Uhr, www.radioweser.tv (Stream)

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern: ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de(Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de; OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.