Beiträge

Filmstarts Januar 2020

ab 28. Dezember 2019 online und ab Anfang Januar bundesweit im Bürgerfernsehen

LES MISERABLES – DIE WÜTENDEN Foto © wild bunch

Spannend und bildstark berichtet LES MISERABLES – DIE WÜTENDEN aus Sicht eines Zivilstreifen-Teams von der explosiven Stimmung in den Pariser Vorstädten.

Das niederländische Drama ROMYS SALON erzählt von Oma Stine, die leider an Alzheimer erkrankt ist und ihrer Enkelin Romy. Mutig inszeniert der Film die Krankheit und die Beziehungen der beiden und lässt dabei schnell vergessen, dass es eigentlich ein Kinderbuch zu Vorlage hat.

Auf dem up-and-coming Film Festival Hannover geht FilmFestSpezial-Reporter Jonas diesmal der Frage nach, was die Besonderheit des Formats “Kurzfilm” ausmacht. Und ein besonders typischer Kurzfilm für das Nachwuchsfilmfestival ist auch in der Sendung: BEHIND THE SCENE vom 17-jährigen Derik Rodrigues. Er zeigt komisch und gut beobachtet, was bei einem (Kurz-)Filmdreh so alles schieflaufen kann.

LINDENBERG – MACH DEIN DING © Foto DCM Letterbox Gordon Timpen

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Januar-Kinostarts vor:

Das Biopic LINDENBERG – MACH DEIN DING, die Doku über den Frontmann der australischen Pop Formation INXS:  MYSTIFY – MICHAEL HUTCHENC, die israelische Tragikomödie VOM GIESSEN DES ZITRONENBAUMS, das isländische Polit-Drama MILCHKRIEG IN DALSMYNNI und außerdem aktuelle DVD/Streamingstarts der deutschen Komödie CLEO und des brillanten britischen Transgender-Dramas EINFACH CHARLIE.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 03.01.2020 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 02.01.2020 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 14.01.2020 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 04.01.2020 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

VOM GIESSEN DES ZITRONENBAUMS, Foto © Neue Visionen Filmverleih

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Dezember 2019

Ab 28. November 2019 online und ab Anfang Dezember bundesweit im Bürgerfernsehen

In der französischen Komödie DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK stellt sich ein Literaturkritiker die Frage, ob große Kunst im Büro einer Pizzeria entstehen kann.

Das Wohlfühl-Drama THE KINDNESS OF STRANGERS – KLEINE WUNDER UNTER FREMDEN von Lone Scherfig (ITALIENISCH FÜR ANFÄNGER) zeigt, was passieren kann, wenn sich Fremde freundlich und mit offenem Herzen gegenübertreten.

ALL I NEVER WANTED, Still © Mateusz Smolka

Der Dokumentarfilm ALL I NEVER WANTED ist eine satirische Tragikomödie mit dokumentarischen Elementen. Basierend auf wahren Begebenheiten, erzählt der Film die Geschichte von vier Frauen, die um ihren Platz in der heutigen Mediengesellschaft kämpfen.

Außerdem gibt es in dieser Sendung mal wieder einen Kurzfilm und zwar den kurzweiligen 3-Minüter PORNOS GIBT IM KIOSK, in dem die nicht ganz unbekannte Anekdote erzählt wird, wie jemand ein Buch kaufen möchte, sich aber partout nicht an den Titel erinnern kann. Der Film gewann beim diesjährigen Kurzfilmwettbewerb von FilmFestSpezial einen der drei Preise.

PORNOS GIBT’S IM KIOSK Andrea zum Felde (Schauspielerin), Leonardo Re (Regie)
Foto © Kerstin Hehmann

Wer wählt eigentlich die Filme aus, die auf einem Festival laufen, und wie entsteht ein Festivalprogramm? Jonas Helmerichs und Chris Ostermann erkunden das auf dem 33. Filmfest Braunschweig.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: die bildgewaltige Naturdoku AQUARELA (12.12.), der neue Woody Allen: A RAINY DAY IN NEW YORK (5.12.) und die  DVD/Streaming-Starts des kanadischen DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES (5.12.), der interkulturellen Komödie MADE IN CHINA, sowie von FUCK FAME, der Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie (19.12.).

AQUARELLA Foto © Neue Visionen

Auf dem Filmfest Braunschweig sichtete FilmFestSpezial die Kinostarts der nächsten Monate, z. B. die Schweizer Dramen DER BÜEZER und DER LÄUFER, die türkische Tragikomödie PASSED BY CENSOR, das italienische Drama SOLO und das französische Vorstadt-Drama LES MISERABLES, das so gar nichts mit dem Musical zu tun hat.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.12.2019 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 05.12.2019 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 10.12.2019 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 07.12.2019 um 20:00 Uhr
  • sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts November 2019

    ab 28. Oktober 2019 online und ab Anfang November bundesweit im Bürgerfernsehen

    Lara wird 60 und will das erste Piano-Konzert ihres Sohnes nutzen, um sich mit ihm zu versöhnen. LARA ist der zweite Film von Jan-Ole Gerster, dessen Debüt OH BOY 2012 Kritiker und Zuschauer gleichermaßen begeisterte.

    Kaum ein anderer deutscher Schauspieler kann so ein umfangreiches Lebenswerk vorweisen wie Mario Adorf. Der Dokumentarfilm ES HÄTTE SCHLIMMER WERDEN KÖNNEN – MARIO ADORF versucht das Unmögliche: das umfangreiche Schaffen des Schauspielers anhand von Interviews und Filmausschnitten nachzuzeichnen. Darüber sprach FilmFestSpezial mit Filmemacher Dominik Wessely auf der Berlinale.

    Filmemacher Dominik Wessely im Gespräch mit Chris Osterhaus während der Berlinale. Foto: Kerstin Hehmann

    In der dänischen Komödie HAPPY ENDING ist es nie zu spät neu anzufangen. Deswegen kauft Peter ein Weingut und reicht seine Scheidung ein. Aber nicht jeder ist für einen Neuanfang bereit. Und auch er muss sich erst in seiner neuen Freiheit zurechtfinden. FilmFestSpezial entdeckte diesen Film auf dem Internationalen Filmfest Oldenburg.

    Ist die Begegnung zwischen zwei Menschen vom Schicksal vorbestimmt? Mit dieser Frage beschäftigt sich das deutsche Drama MEIN ENDE. DEIN ANFANG., in welchem Nora erstmal den Verlust ihres Freundes Aron verkraften muss. Doch schon bald läuft sie Natan über den Weg. Zufall oder nicht? Er gibt ihr den Halt, den sie gerade so nötig hat.

    LAND DES HONIGS, Filmstill: Neue Visionen

    Der poetische Dokumentarfilm LAND DES HONIGS beobachtet eine mazedonische Imkerin, die auf natürliche Art Honig erntet und nun aber in Konkurrenz mit konventionellen Methoden steht.

    Und in dieser Sendung lässt sich das FilmFestSpezial-Team beim Besuch des Unabhängigen Filmfests in Osnabrück über die Schulter blicken und gibt Einblick in seine Arbeit.

    Auf dem Unabhängigen Filmfest Osnabrück sichtete FilmFestSpezial die Kinostarts für den Monat November: Den poetischen Musikfilm PJ HARVEY – A DOG CALLED MONEY, das mazedonische Drama GOTT EXISTIERT, IHR NAME IST PETRUNYA,, die belgische Dokumentation DIE GÖTTER VON MOLENBEEK (beide ab 14.11.), der einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf die dortigen Terroranschläge wirft (ab 21.11.), den Konzertfilm ARETHA FRANKLIN – AMAZING GRACE (ab 28.11.) und auf dem Filmfest in Bremen entdeckte FilmFestSpezial den bildstarken Dokumentarfilm BAMBOO STORIES, der von Bambusflößern in Bangladesch erzählt (ab 14.11.). Als DVD/Stream erscheint der Agententhriller DAS ENDE DER WAHRHEIT.

    LOVEMOBIL Filmstill

    Auf YouTube erscheinen in den nächsten Tagen zwei Kritiken zu Filmen, die FilmFestSpezial auf dem Filmfest Osnabrück gesehen hat. LOVEMOBIL, der Preisträgerfilm des Friedensfilmpreises, ist eine ergreifende Dokumentation der Regisseurin Elke Lehrenkrauss über Sexarbeiterinnen. Die bitter-schwarze Satire THE ANNOUNCEMENT erzählt über die Unzufriedenheit von Militäroffizieren mit der politischen Situation in der Türkei. Der Schauspieler Murat Kilic sprach mit FilmFestSpezial von den ambivalenten Reaktionen auf diesen Film.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:
    ● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 01.11.2019 um 20 Uhr
    ● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream):07.11.2019 um 20 Uhr
    ● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream):12.11.2019 um 19 Uhr
    ● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream):02.11.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts Oktober 2019

    Es ist wieder Festivalsaison! FilmFestSpezial berichtet vom Internationalen Filmfest Oldenburg und hat dort einige Trüffel gefunden. Die meisten Filme starten natürlich später im Jahr, aber ab dem 10. Oktober kommt bereits die Coming-of-Age-Komödie BRUDER SCHWESTER HERZ ins Kino: Der Filmemacher Tom Sommerlatte hat neun Geschwister und kann von Geschwisterzwist sehr gut erzählen, wie er schon mit seinem Debütfilm IM SOMMER WOHNT ER UNTEN bewies. In seinem neuen Film BRUDER SCHWESTER HERZ geht es nun aber um die Grenzen von zu starker Geschwisterliebe. FilmFestSpezial sprach mit dem Filmemacher auf dem Filmfest in Oldenburg über diese unkonventionelle Coming-of-Age-Komödie.

    BRUDER SCHWESTER HERZ Lilly (Karin Hanczewski) und Franz (Sebastian Fräsdorf), Foto (c) Kinostar Filmverleih

    Nicht wenige Dokumentarfilme und Dramen haben sich mittlerweile mit dem Schicksal von Flüchtlingen auseinandergesetzt. Martin Busker stellte auf dem Filmfest in Emden mit ZOROS SOLO nun eher ein Feel-Good-Movie zum Thema vor. Der Flüchtlingsjunge Zoro versucht, mit Hilfe eines Chors und deren verknöcherten Chorleiterin (Andrea Sawatzki), seinen Vater in Ungarn zu retten.

    Auf dem Filmfest Emden traf FilmFestSpezial auch Ali Hakim, den Macher von BONNIE UND BONNIE. Der an den Gangsterfilmklassiker angelehnte Titel nutzt seine Vorlage. Er erzählt die Geschichte aber mit einem lesbischen Coming-out-Pärchen mit Migrationshintergrund. Wieso der Filmemacher auf diese Art zuspitzen wollte, verrät er FilmFestSpezial im Interview.

    BONNIE UND BONNIE Yara (Emma Drogunova), Kiki (Sarah Mahita). Foto(c) Edition Salzgeber, Rodja Kükenthal.

    Als DVD/Stream stellt FilmFestSpezial folgende Neustarts vor: den deutschen Polit-Thriller DAS ENDE DER WAHRHEIT (30.10.), die Gentrifizierungs-Doku PUSH (18.10.), das Van Gogh Biopic AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT (4.10.) und den Dokfilm DARK EDEN, der Menschen begleitet, die in der Ölförderung arbeiten. (25.10.)

    Als Nachberichterstattung zum Internationalen Filmfest Oldenburg erscheinen in den nächsten Wochen auf youtube.com/ffspezial Filmbesprechungen zur dänischen Komödie HAPPY ENDING und dem deutschen Drama LARA von Jan-Ole Gerster (beide starten am 7.11.). Ebenso zu dem Boxer-Epos FULL BLOOM und dem australischen Drama HEARTS AND BONES.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 04.10.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 03.10.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 08.10.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 05.10.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    ZOROS SOLO Foto: (c) Felix Meinhardt

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts September 2019

    Systemsprenger, Filmplakat

    Mit dem Drama SYSTEMSPRENGER über ein 9 Jähriges Mädchen, das wegen ihrer impulsiven, wütenden Energie durch alle Raster der deutschen Jugendhilfe rutscht, legte Nora Fingscheidt ein kraftvolles Werk vor. Der Film ist zwar nicht einfach auszuhalten, aber großartig inszeniert und gedreht und gewann deswegen ganz zurecht einen Silbernen Bären auf der Berlinale. Dort hatte FilmFestSpezial Gelegenheit mit Nora Fingscheidt u.a. über die notwendige, intensive Vorbereitung dieses Werkes zu sprechen.

    Der Film UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT zeigt das ostdeutsche Fürstenberg im Jahr 1952. Als eine von drei befreiten Häftlingen eines sowjetischen Arbeitslagers wird Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) und ihrer kleinen Tochter ein gutes und sicheres Leben in der DDR angeboten. Allerdings unter der Bedingung, die Wahrheit über ihre Vergangenheit für immer zu verschweigen. Auf dem Filmfest Emden Norderney traf FilmFestSpezial-Moderator Marcel Przybylski Regisseur Bernd Böhlich und konnte mit ihm über sein äußerst authentisches und fesselndes Drama sprechen.

    UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT | Foto: © Neue Visionen Filmverleih

    Regisseur Bernd Böhlich im Gespräch mit Moderator Marcel Przybylski (rechts) | Foto: Kerstin Hehmann

    Und außerdem nutzt FilmFestSpezial die etwas kinoschwache Zeit im Sommer um einen der drei Gewinner des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial zu präsentieren. Im 20-minütigen VON HUNDEN KATZEN UND FLÜCHTLINGEN von Dominique Preusse muss das französische Mädchen Zoé zu ihrer Halbschwester Regina nach Deutschland ziehen, die mit aller Macht versucht Zoé ihrer Identität zu berauben. An diesen Kurzfilm schließt sich ein kurzes Interview mit dem Regisseur  Dominique Preusse und Produzent Sascha Burgdorf an.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.09.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream):05.09.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream):10 .09.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream):07.09.2019 um 20:00 Uhr

    VON KATZEN HUNDEN FLÜCHTLINGEN | Foto: Dominique Preuss

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    VON KATZEN HUNDEN FLÜCHTLINGEN Dominque Preusse (Regie, Drehbuch), Sascha Burgdorf (Produktion) | Foto: Kerstin Hehmann

    Filmstarts August 2019

    Ab 28. Juli 2019 online und ab Anfang August bundesweit im Bürgerfernsehen.

    A GSCHICHT ÜBER D’LIEB | Foto: Salzgeber

    In dem deutschen Drama A GSCHICHT ÜBER D’LIEB leben die Geschwister Maria und Gregor in den 1950er Jahren in einem kleinen Dorf in Baden-Württemberg. Der Zuschauer befindet sich im schweigsamen Nachkriegsdeutschland, doch das ist nicht das einzige Problem, denn die beiden Geschwister empfinden ein bisschen mehr füreinander als nur Geschwisterliebe. Auf dem Filmfest Emden Norderney sprach FilmFestSpezial mit Regisseur Peter Evers und Hauptdarstellerin Svenja Jung über diesen Liebesfilm, der kein Heimatfilm sein sollte.

    Anatol Schuster FRAU STERN im Gespräch mit Chris Ostermann | Foto: Kerstin Hehmann

    FRAU STERN ist überrascht in vielerlei Hinsicht, vor allem durch seine Hauptdarstellerin Ahuva Sommerfeld. Sie stand nämlich mit 80 Jahren erstmals vor der Kamera und vitalisierte diesen Berliner Film mit einer ungeheuren Frische und Weisheit. Wie es zu diesem ungewöhnlichen Projekt kam, erzählt der Regisseur Anatol Schuster ebenfalls auf dem Filmfest Emden Norderney.

    In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor:

    Das experimentelle Drama ICH WAR ZUHAUSE, ABER erzählt einen kurzen ungewöhnlichen Ausschnitt aus einer Familiengeschichte und die Indie-Krimi-Komödie DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES versucht auf lockere Weise eine Kapitalismuskritik.

    Gewinner unseres Kurzfilmwettbewerbs: BLAUE FLECKEN | Foto: Martin-Olviver Czaja

    Und außerdem nutzt FilmFestSpezial die etwas kinoschwache Zeit im Sommer um einen der drei Gewinner des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial zu präsentieren. Im 16minütigen Film BLAUE FLECKEN von Martin-Oliver Czaja träumen Ella und Dahlia von einer Karriere als Rapperinnen. Sie wandeln dabei durch St. Pauli und haben allerlei denkwürdige Begegnungen. Nach dem Kurzfilm sehen Sie ein kurzes Interview mit der Hauptdarstellerin Rana Faharani und dem Cutter Jan Mayer.

    Hauptdarstellerin Rana Faharani und Cutter Jan Mayer im Interview | Foto: Kerstin Hehmann

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 09.08.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 08.08.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 13.08.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 03.08.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts Juli 2019

    Das FilmFestSpezial-Team war wieder unterwegs, diesmal auf dem 30. Internationalen Filmfest Emden Norderney und hat die Arthouse-Hits der nächsten Monate gesichtet. Vom Festival berichtet Jonas Helmerichs, dieses Mal unter Mithilfe des gesamten Teams. In nächster Zeit erscheinen weitere Besprechungen von Filmen des Festivals, einige mit Interviews auf youtube.com/ffspezial.

    Ansonsten in der Sendung:

    Filmstill CLEO, Foto: Weltkino Filmverleih

    Die visuell absolut überraschende Komödie CLEO: Den Regisseur Eric Schmitt interviewte FilmFestSpezial bereits auf der Berlinale zu seinem ersten Langfilm. Die Touristenführerin Cleo und ihre Zufallsbekanntschaft Paul sind auf einer magischen Schatzsuche quer durch die verwinkelte Hauptstadt Berlin und treffen dabei auf allerhand skurrile Gestalten.

    In der Komödie KAVIAR treffen österreichischer Humor und russisches Temperament aufeinander, als der Oligarch Igor eine neue Villa in der Innenstadt von Wien bauen möchte, der schmierige Klaus das Geschäft seines Lebens darin sieht und Igors Übersetzerin und ihre Freundinnen aber auch bei dem Millionendeal mitmischen wollen.

    Frédéric Chau im Interview. Foto: Kerstin Hehmann

    Die französische Komödie MADE IN CHINA erzählt von dem Fotografen François, der seit über 10 Jahren nicht mit seinem Vater gesprochen hat und jetzt wieder den Kontakt sucht. Gleichzeitig wird er ständig mit seinen chinesischen Wurzeln konfrontiert, obwohl er sich eigentlich selbst als Franzose sieht. In Emden hatten wir das Glück mit Drehbuchautor und Hauptdarsteller Frédéric Chau über interkulturelle Chancen und Risiken in seinem und im Film im Allgemeinen sprechen zu können

    Filmstill YESTERDAY Foto: universal

    “Was wäre wenn” ist eine beliebte Annahme, um einen Film dramaturgisch zu entwickeln. Aber auf die Idee “Was wäre, wenn nach einem Strom-Blackout nur noch ein einziger Singer/Songwriter die Lieder der Beatles kennt?” einen Film zu bauen, das muss man machen. Warum sich Drehbuchautor Richard Curtis, der die Bücher unter anderem für die großartigen LOVE ACTUALLY und NOTTING HILL geschrieben hat, und TRAINSPOTTING-Regisseur Danny Boyle dennoch leider mit dieser charmanten Idee verhoben haben, verrät Jonas Helmerichs in seiner Filmanalyse.

    Als DVD/Stream stellen wir folgende Neustarts vor: Das Drama PASSAGE OF BIRDS über das Entstehen des Drogenhandels in Kolumbien (26.7), das Outdoor – Coming of Age RAUS (26.7.) sowie STILLER KAMERAD, die als Stream verfügbar sind.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:
    ● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 05.07.2019 um 20 Uhr
    ● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.07.2019 um 20 Uhr
    ● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.07.2019 um 19 Uhr
    ● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 06.07.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts Juni 2019

    “Wir schaffen das” meint die frisch getrennte Mittsechzigerin Britt-Marie im schwedischen Feel-Good-Movie BRITT-MARIE WAR HIER. Nur leider muss sie davon noch die pubertierenden Teenager des Jugendtreffs überzeugen, den sie kurzerhand als neue Lebensaufgabe übernommen hat.

    BRITT MARIE WAR HIER, Foto © studiocanal

    Ein Junge aus einfachen Verhältnissen mit Hang zur Kriminalität wird in Paris als Talent am Klavier entdeckt, gefördert und gefordert. DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD beschäftigt sich mit der Frage, was der klassischen Musik schlussendlich ihre Seele verleiht.

    Bill Murray as „Officer Cliff Robertson“, Chloë Sevigny as „Officer Minerva Morrison“ and Adam Driver as „Officer Ronald Peterson“ in writer/director Jim Jarmusch’s THE DEAD DON’T DIE, a Focus Features release. Credit : Abbot Genser / Focus Features © 2019 Image Eleven Productions, Inc.

    Aufgrund von Pol-Fracking geraten die Tageszeiten außer Kontrolle, der Mond schimmert violett und Zombies treiben ihr Unwesen. In THE DEAD DON’T DIE scheint die bevorstehende Apokalypse die Menschen der Kleinstadt Centerpiece aber nicht allzu sehr zu schockieren. Ein Kommentar zum Zeitgeist und der Medien- & Popkultur von Jim Jarmusch.

    Der Dokumentarfilm INNA DE YARD ist die jamaikanische Antwort auf BUENA VISTA SOCIAL CLUB könnte man sehr verkürzt sagen, aber das wäre zu wenig. INNA DE YARD vereint fünf in die Jahre gekommenen Eminenzen des Reggae, die uns die Geschichte und soziale Botschaft des Reggae erklären und vor allem natürlich hören und spüren lassen.

    INNA DE YARD © 2018 Borsalino productions

    Filmemacher haben immer auch mit den Mitteln des Films experimentiert. Von den experimentellen Filmen des diesjährigen European Media Art Festivals haben sich die FilmFestSpezial-Kritiker Jonas Helmerichs und Chris Ostermann mal kräftig das Hirn durchblasen lassen… und sind in ihrem Festivalbericht zu klaren Schlüssen gekommen.

    In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: das fantasievolle Coming-of-Age Anime MIRAI, die französische Komödie EIN BECKEN VOLLER MÄNNER (28.6.), das ungarische Drama SUNSET von SON OF SAUL Regisseur László Nemes, den Dokumentarfilm PUSH, der den Einflüssen der Finanzindustrie auf den Immobilienmarkt nachgeht und die Doku FUCK FAME über die Elektro-Pop-Ikone Uffie. Als DVD/Stream verfügbar sind das sehr persönliche Wendedrama ADAM UND EVELYN (18.6.) und das in den Beiruter Slums gedrehte Flüchtlingsdrama CAPERNAUM sowie der Dokumentarfilm HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:
    ● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 07.06.2019 um 20 Uhr
    ● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 06.06.2019 um 20 Uhr
    ● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 11.06.2019 um 19 Uhr
    ● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 13.06.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial im Gespräch mit Katrin Mundt vom European Media Art Festival in Osnabrück. Foto © Kerstin Hehmann

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts Mai 2019

    In dem Drama DAS SCHÖNSTE PAAR kämpfen Malte und Liv mit den Nachwirkungen eines Überfalls, den sie in ihrem Urlaub erlebten. Zwei Jahre danach will Liv endgültig damit abschließen, Malte hingegen kann sich immer noch nicht von dem Erlebten losmachen.

    UNDER THE TREE, Foto © Netop Films

    Im isländischen Film UNDER THE TREE eskaliert ein Nachbarschaftsstreit auf groteske Art. Daraus entwickelt sich aber nicht, wie man annehmen könnte, eine Komödie, sondern ein bitterböses Drama, das hinter die Fassade skandinavischen Zurückhaltung schaut.

    DAS ENDE DER WAHRHEIT ist ein packender, deutscher (!) Agenthriller mit starkem Drehbuch und einem brillanten Ronald Zehrfeld als ebenbürtige Variante zu James Bond… nur eben besser, weil weniger brutal, und mit glaubhafter Backstory.

    Der Film ALL MY LOVING beschreibt passagenartig das Leben der Geschwister Julia, Stefan und Tobias. Alle drei haben sich in ihrem Leben auf die eine oder andere Art festgefahren und müssen jetzt erkennen, dass sich etwas ändern muss.

    NUR EINE FRAU, Foto © Mathias Bothor

    NUR EINE FRAU erzählt in starken Bildern die Geschichte der 2005 bei einem “Ehrenmord” umgekommen Hatun Sürücü. Die starke junge Frau, mit kurdischen Migrationshintergrund, versuchte ihren eigenen Weg außerhalb der vorgegebenen Tradition zu gehen.

    Eine demente Großmutter, die eigentlich ins Altersheim müsste, ein Sohn und drei Enkelinnen, die aber gerade dies nicht übers Herz bringen, dieses Setting nimmt die französische Tragikomödie FAMILIENFOTO als Startpunkt für ein sehr vielschichtiges Familienportrait.

    In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: den britischen EDIE – Für Träume ist es nie zu spät, in dem sich eine rüstige 80-jährige einen Jugendtraum erfüllen will, das belgische Drama mit dem sperrigsten Titels des Jahres: WIR – DER SOMMER, ALS WIR UNSERE RÖCKE HOBEN UND DIE WELT GEGEN DIE WAND FUHR, den französische Dokumentarfilm ZU JEDER ZEIT, der die Arbeit von KrankenpflegerInnen beobachtet, KLASSE DEUTSCH schaut einer Lehrerin über die Schulter, die mit viel Hingabe und Konsequenz versucht für ihre nicht-deutschen Schützlinge den Weg ins Leben zu finden.

    Als kurze DVD/Stream-Ankündigungen für den Monat Mai sind in der Sendung: das Biopic COLETTE mit Keira Knightley in der Hauptrolle, die Geschichte der jungen Lindgren erzählt ASTRID (31.5.), die unglaublich rasante romantische Komödie POESIE DER LIEBE aus Frankreich und der österreichische Dokumentarfilm WALDHEIMS WALZER.

    Das Familienfoto, Foto © AlamodeFilm

    Auf YouTube ist jetzt auch die Besprechung zu der visuell überraschenden Komödie CLEO online, die im Juli startet. Den Regisseur Eric Schmitt interviewte FilmFestSpezial auf der Berlinale. Die Touristenführerin Cleo und ihre Zufallsbekanntschaft Paul sind auf einer magischen Schatzsuche quer durch die verwinkelte Hauptstadt Berlin und treffen dabei auf allerhand skurrile Gestalten.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 03.05.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 02.05.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 14.05.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 09.05.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts April 2019

    FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. In dieser Sendung sind die interkulturelle Komödie MONSIEUR CLAUDE 2, der Dokumentarfilm DARK EDEN, das deutsche Drama GOLIATH96 mit Katja Riemann in der Hauptrolle, der deutsche 3D-Animationsfilm DIE SAGENHAFTEN VIER, der französische Polit-Krimi STREIK und das Biopic VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT mit einem überragenden Daniel Defoe, der die letzten Tage des großen Impressionisten spielt.

    Folgende Filme werden in der aktuellen Ausgabe besprochen:

    Nach dem Überraschungserfolg von MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER gibt es nun den zweiten Teil MONSIEUR CLAUDE 2. Mit denselben SchauspielerInnen und leicht verschobener Thematik ist wieder eine unterhaltsame interkulturelle Komödie entstanden.

    DARK EDEN, Foto © W-Film, Andreas Koehler

    DARK EDEN ist ein ganz und gar ungewöhnlicher, persönlicher Dokumentarfilm über eine der großen Umweltsünden unserer Zeit und dem, was es mit Menschen macht.

    Das Drama GOLIATH 96 erzählt von Kristin und ihrem Sohn David, welcher sich vollständig von dem Leben und ihr zurückgezogen hat. In ihrer Verzweiflung versucht sie sich ihm auf eine ungewöhnliche Art und Weise wieder anzunähern.

    DIE SAGENHAFTEN VIER ist liebevoll animiertes Kinderkino, diesmal aus Deutschland und ein ganz klein wenig den Bremer Stadtmusikanten entliehen.

    Regisseur Stéphane Brizé hat für sein packendes Drama STREIK lange mit Arbeitsrechtlern und Gewerkschaftern gesprochen und ausführlich recherchiert, bevor das Drehbuch für dieses explosive Polit-Drama stand. Und das hat sich ausgezahlt, nicht zuletzt wegen des sehr überzeugenden Vincent Lindon in der Hauptrolle. Der Film geht dahin, wo Fernsehnachrichten über Fabrikschließungen nicht hinkommen. Er zeigt sehr intensiv und gut beobachtet den Kampf engagierter Gewerkschafter.

    STREIK, Foto © Neue Visionen

    In VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT erzählt Regisseur Julian Schnabel, selber Maler, überaus bildgewaltig und mit einem überragenden Daniel Defoe als Van Gogh von seiner letzten großen Schaffensperiode.

    In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: das Nachkriegsdrama NIEMANDSLAND, das deutsche Sozialdrama ATLAS, das Drogenbanden-Drama BIRDS OF PASSAGE und den animierten Polit-Thriller ANOTHER DAY OF LIFE.

    Als kurze DVD/Stream-Ankündigungen für den Monat April sind dabei: Die deutsche Komödie 25 KM/H (ab 29.4.), die Abrechnung von Dokfilmer Michael Moore mit Trump FAHRENHEIT 11/9 (26.4.), das indische Liebesdrama SCHNEIDERIN DER TRÄUME (30.4.) und das russische Band-Biopic LETO (12.4.) sowie MURER, der vielschichtig den Prozess um den österreichischen Kriegsverbrechen Franz Murer aufarbeitet und der aktuell erschienene norwegische Thriller THELMA.

    VINCENT an der Schwelle zur Ewigkeit, Foto © DCM

    Auf YouTube ist zusätzlich die Besprechung zu der visuell überraschenden Komödie CLEO online. Den Regisseur Eric Schmitt interviewte FilmFestSpezial auf der Berlinale. Die Touristenführer Cleo und ihre Zufallsbekanntschaft Paul sind auf einer magischen Schatzsuche quer durch die verwinkelte Hauptstadt Berlin und treffen dabei auf allerhand skurrile Gestalten.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 05.04.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.04.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.04.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 11.04.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.