Sondersendung im Mai 2020

Ab 28. April 2020 online und ab Anfang Mai bundesweit im Bürgerfernsehen.

Noch immer sind in Deutschland die Kinos geschlossen und Filmfestivals werden reihenweise abgesagt. Jonas Helmerichs zeigt, wie die Festivals versuchen mit Hilfe des Internets zumindest ein wenig Filmfeste zu feiern. Ansonsten nutzt FilmFestSpezial die Ausnahmesituation noch einmal um – neben den aktuellen Starts fürs Heimkino – persönliche Lieblingsfilme der Redaktion zu präsentieren.

Redakteur Jonas Helmerichs empfiehlt die kleine, ein wenig übersehene französische Produktion STREIK und den deutschen, sehr überraschenden Avantgarde-Streifen DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN.

Redakteurin Clara Wignanek hat auf Netflix die grandiose Milieu-Kneipen-Studie HERR LEHMANN mit Christian Ulmen nach dem Roman von Sven Regener wiederentdeckt. Außerdem empfiehlt sie den Horrorfilm SLEEPY HOLLOW von Tim Burton.

Moderator Marcel Przybylski gibt Tipps, um auf andere Gedanken zu kommen und rät zu Klassikern und der bildgewaltigen Naturdoku AQUARELA (ab 19.5.als Stream).

BIBI UND TINA SERIE (c) 2019 Amazon.com Inc.

Regisseur Chris Ostermann und seine Tochter Lilli sprechen über Kinderfilme von Detlev Buck – insbesondere seine neue Webserie BIBI UND TINA.

Alle Filmverleihe ziehen DVD/Streamingstarts vor, um den Boom beim Videostreaming zu nutzen. Deswegen gibt es im Mai viele Neustarts im Heimkino: GOTT EXISTIERT, IHR NAME IST PETRUNYA klingt sperrig, ist aber ein ungewöhnlich starkes, nordmazedonisches Drama um eine perspektivlose, aber sehr selbstbewusste Frau (1.5.). In der französischen Komödie DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK stellt sich ein Literaturkritiker die Frage, ob große Kunst im Büro einer Pizzeria entstehen kann (19.5.). Der Verleih W-Film veröffentlicht mit DER GEBURTSTAG ein zur Krise passendes Familiendrama in bildstarker Schwarz-Weiß-Optik nun als Video-on-Demand (28.5.).
Bereits Ende April verfügbar ist die deutsche coming-of-age Komödie BRUDER SCHWESTER HERZ, das französische Sozialdrama DIE WÜTENDEN erzählt von Aufständen in einer Pariser Vorstadt (24.4.) und außerdem BOMB SHELL, die hochexplosive Geschichte um die systematische, sexuelle Ausbeutung von Frauen bei Foxnews, der die #metoo-Debatte vorbereitete sowie die isländische Tragikomödie MILCHKRIEG IN DALSMYNI, die von einer selbstbewussten Bäuerin im Kampf gegen korrupte Genossenschaftler erzählt (30.4.).

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 01.05.2020 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 07.05.2020 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 12.05.2020 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 02.05.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main www.mok-rm.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Sondersendung im April 2020

Auch die Kinos mussten wegen Corona schließen. FilmFestSpezial hofft, dass die besondere Situation aufgrund der Corona-Pandemie nicht zu lange anhält. Aber FilmFestSpezial versucht, das Beste aus der Situation zu machen: Die Filmkritiker*innen von FilmFestSpezial präsentieren statt Kinostarts in dieser Sonderausgabe ihre Lieblingsfilme im Videostream-Angebot. Außerdem gibt es einen Bericht vom Sehpferdchen – dem Filmfest für die Generationen.

Folgende Streamings werden in der April-Ausgabe vorgestellt:

Regisseur Chris Ostermann empfiehlt gegen Trübsinn in diesen Zeiten erbauliche Filme: Das irische Coming-of-Age A DATE FOR MAD MARY, das hoffnungsvolle, US-amerikanische Liebes-Drama BEALE STREET und Lone Scherfig’s Wohlfühl-Drama THE KINDNESS OF STRANGER.

Redakteur Jonas Helmerichs findet in DER LEUCHTTURM mit William Dafoe und Robert Pattinson eine gute Parallele zur Situation. Als Ausgleich legt er den Zuschauer*innen THE FLORIDA PROJECT ans Herz: Wieder mit dem grandios spielenden William Dafoe, diesmal als warmherziger Hausmeister.

25kmh © 2018 Gordon Timpen_Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH_Sunny Side Up GmbH

Redakteurin Clara Wignanek empfiehlt das starke französische Drama PORTRÄT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN fürs Herz und für den lustigen Kinoabend die Herren Bjarne Mädel und Lars Eidinger, die sich in 25 KM/H einen Jugendtraum erfüllen und mit dem Mofa an die Ostsee fahren.

Ansonsten bespricht FilmFestSpezial die aktuellen DVD/Streaming-Starts im April: die spannende Doku BAMBOO STORIES (7.4.), die in großartigen Bildern vom Abbau, Flößen und Verkauf des Bambus erzählt und darüber hinaus ein Bild der Gesellschaft Bangladeschs entwirft. Die Musikdoku PJ HARVEY – A DOG CALLED MONEY folgt der Ausnahme-Musikerin um den Globus und bei der Entstehung ihres siebten Studioalbums. Der mit Preisen überhäufte Dokumentarfilm LAND DES HONIGS erzählt von ursprünglicher Honig-Gewinnung und dessen Veränderung durch moderne Einflüsse. (7.4.) Außerdem gibt es ab dem 23.4. das deutsche Drama LARA von Jan-Ole Gerster (OH BOY) als Silberscheibe und Stream.

HONEYLAND (c) Neue Visionen

Sendetermine Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 03.04.2020 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 02.04.2020 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 14.04.2020 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 04.04.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main www.mok-rm.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts März 2020

ab 28. Februar 2020 online und ab Anfang März bundesweit im Bürgerfernsehen

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. Außerdem gibt es einen Berlinale-Bericht vom rasenden FilmFestSpezial-Reporter Jonas Helmerichs.

Folgende Filme werden in der März-Ausgabe besprochen:

DIE KÄNGURU-CHRONIKEN Copyright X Filme

Känguru gegen Kapitalismus: Der Kultroman DIE KÄNGURU-CHRONIKEN kommt nun endlich in die deutschen Kinos.

DIE PERFEKTE KANDIDATIN ist ein frisches, feministisches Feel-Good-Movie aus Saudi-Arabien von der Regisseurin Haifaa Al Mansour (DAS MÄDCHEN WADJDA).

LOVEMOBIL, der Preisträgerfilm des Osnabrücker Friedensfilmpreises, ist ein ergreifender Dokumentarfilm der Regisseurin Elke Lehrenkrauss über Sexarbeiterinnen in Wohnmobilen.

Die Studentin Waad Al-Kateab erlebte die Bürgerkriegsjahre  2011 – 2016 selbst hautnah in Aleppo. Ihr oscar-nominierter Dokumentarfilm FÜR SAMA stellt ihre privaten Videoaufnahmen zu einem erschütternden Tagebuch der Ereignisse zusammen.

ZU WEIT WEG ist unterhaltsames Feel-Good-Kinderkino und hat eine originelle Plotidee: Ben, der aufgrund des Braunkohletagebaus umziehen muss, freundet sich in der Schule mit Tariq an, der während des Syrienkriegs auch Haus und zusätzlich die Familie verloren hat.

LOVEMOBIL (c) Elke Lehrenkraus

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgenden DVD-Starts vor: den überraschenden Programmkino-Publikumserfolg SYSTEMSPRENGER (27.3.), das verblüffend leichtfüßige und dennoch tiefgründige deutsche Drama FRAU STERN (12.3.) und das 50er-Jahre-DDR-Drama UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT (14.3.).

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.03.2020 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 05.03.2020 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 10.03.2020 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 07.03.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main www.mok-rm.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

ZU WEIT WEG © Weydemann Bros. GmbH, Monika Plura

Filmstarts Februar 2020

Ab 28. Januar online und ab Anfang Februar bundesweit im Bürgerfernsehen

Die Staatsaffäre um den hochrangigen, jüdischen Militär Dreyfus erschütterte Frankreich Ende des 19. Jahrhunderts. In INTRIGE zeichnet Altmeister Roman Polanski, selbst jüdisch, die historischen Ereignisse nach.

Bombshell. Foto: wild bunch Germany

BOMBSHELL erzählt die hochexplosive und wahre Geschichte um die systematische, sexuelle Ausbeutung von Frauen durch den CEO des amerikanischen Nachrichtensenders Foxnews mit einem hochkarätigen Cast: Nicole Kidman, Charlize Theron und Margot Robbie.

In EIN VERBORGENES LEBEN beleuchtet Terrence Malick die Geschichte eines Mannes, der dem Hitler-Regime Loyalität und Kriegsdienst verweigerte und dafür hingerichtet wurde.

Der deutsche One-Taker LIMBO erzählt von drei Leben, die sich plötzlich mal mehr, mal weniger freiwillig, zwischen blutigen Boxkämpfen, dem korrupten Finanzmarkt und illegaler Kryptowährung wiederfinden.

VARDA PAR AGNÈS Foto: (c) film kino verleih

Die Dokumentation VARDA PAR AGNÈS versucht das künstlerische Werk der Filmemacherin Agnès Varda nachzuzeichnen und bedient sich dabei einer bunten Mischung aus Interviews, Vorträgen, Filmausschnitten und dokumentarischem Material ihrer Film- und Installationskunst.

In dem rumänischen Agententhriller LA GOMERA muss der korrupte Polizist Cristi eine geheime Pfeifsprache erlernen, um sich aus seinem doppelten Spiel heraus zu retten. Dies ist gar nicht so einfach. Und irgendwann ist auch nicht mehr sicher, wer eigentlich auf welcher Seite steht.

Die Känguru-Chroniken Foto: X-Filme

Känguru gegen Kapitalismus: Der Kultroman DIE KÄNGURU-CHRONIKEN kommt nun endlich auch in die deutschen Kinos.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Februar-Kinostarts vor:

Von ihrem überdominanten Vater muss sich die 19-jährige Jette abnabeln in DAS FREIWILLIGE JAHR (Start 6.2.). Eine echte deutsche Wohlfühl-Komödie startet mit ENKEL FÜR ANFÄNGER. Ein wenig gruselig wird es in WEISSER, WEISSER TAG für den isländischen Rentner Ingimundur, als er nach dem Tod seiner Frau ein Geheimnis entdeckt. Als DVD und Stream-Neustarts sind dabei die norddeutsche Variante von ‘Bonny & Clyde’:  BONNIE UND BONNIE, sowie die französische Komödie DAS ZWEITE LEBEN DES MONSIEUR ALAIN (31.1.).

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 07.02.2020 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 06.02.2020 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 11.02.2020 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 01.02.2020 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

Intrige_c_Guy_Ferrandis
Intrige. Foto: Guy Ferrandis

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Januar 2020

ab 28. Dezember 2019 online und ab Anfang Januar bundesweit im Bürgerfernsehen

LES MISERABLES – DIE WÜTENDEN Foto © wild bunch

Spannend und bildstark berichtet LES MISERABLES – DIE WÜTENDEN aus Sicht eines Zivilstreifen-Teams von der explosiven Stimmung in den Pariser Vorstädten.

Das niederländische Drama ROMYS SALON erzählt von Oma Stine, die leider an Alzheimer erkrankt ist und ihrer Enkelin Romy. Mutig inszeniert der Film die Krankheit und die Beziehungen der beiden und lässt dabei schnell vergessen, dass es eigentlich ein Kinderbuch zu Vorlage hat.

Auf dem up-and-coming Film Festival Hannover geht FilmFestSpezial-Reporter Jonas diesmal der Frage nach, was die Besonderheit des Formats “Kurzfilm” ausmacht. Und ein besonders typischer Kurzfilm für das Nachwuchsfilmfestival ist auch in der Sendung: BEHIND THE SCENE vom 17-jährigen Derik Rodrigues. Er zeigt komisch und gut beobachtet, was bei einem (Kurz-)Filmdreh so alles schieflaufen kann.

LINDENBERG – MACH DEIN DING © Foto DCM Letterbox Gordon Timpen

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Januar-Kinostarts vor:

Das Biopic LINDENBERG – MACH DEIN DING, die Doku über den Frontmann der australischen Pop Formation INXS:  MYSTIFY – MICHAEL HUTCHENC, die israelische Tragikomödie VOM GIESSEN DES ZITRONENBAUMS, das isländische Polit-Drama MILCHKRIEG IN DALSMYNNI und außerdem aktuelle DVD/Streamingstarts der deutschen Komödie CLEO und des brillanten britischen Transgender-Dramas EINFACH CHARLIE.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 03.01.2020 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 02.01.2020 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 14.01.2020 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 04.01.2020 um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

VOM GIESSEN DES ZITRONENBAUMS, Foto © Neue Visionen Filmverleih

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Dezember 2019

Ab 28. November 2019 online und ab Anfang Dezember bundesweit im Bürgerfernsehen

In der französischen Komödie DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK stellt sich ein Literaturkritiker die Frage, ob große Kunst im Büro einer Pizzeria entstehen kann.

Das Wohlfühl-Drama THE KINDNESS OF STRANGERS – KLEINE WUNDER UNTER FREMDEN von Lone Scherfig (ITALIENISCH FÜR ANFÄNGER) zeigt, was passieren kann, wenn sich Fremde freundlich und mit offenem Herzen gegenübertreten.

ALL I NEVER WANTED, Still © Mateusz Smolka

Der Dokumentarfilm ALL I NEVER WANTED ist eine satirische Tragikomödie mit dokumentarischen Elementen. Basierend auf wahren Begebenheiten, erzählt der Film die Geschichte von vier Frauen, die um ihren Platz in der heutigen Mediengesellschaft kämpfen.

Außerdem gibt es in dieser Sendung mal wieder einen Kurzfilm und zwar den kurzweiligen 3-Minüter PORNOS GIBT IM KIOSK, in dem die nicht ganz unbekannte Anekdote erzählt wird, wie jemand ein Buch kaufen möchte, sich aber partout nicht an den Titel erinnern kann. Der Film gewann beim diesjährigen Kurzfilmwettbewerb von FilmFestSpezial einen der drei Preise.

PORNOS GIBT’S IM KIOSK Andrea zum Felde (Schauspielerin), Leonardo Re (Regie)
Foto © Kerstin Hehmann

Wer wählt eigentlich die Filme aus, die auf einem Festival laufen, und wie entsteht ein Festivalprogramm? Jonas Helmerichs und Chris Ostermann erkunden das auf dem 33. Filmfest Braunschweig.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: die bildgewaltige Naturdoku AQUARELA (12.12.), der neue Woody Allen: A RAINY DAY IN NEW YORK (5.12.) und die  DVD/Streaming-Starts des kanadischen DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES (5.12.), der interkulturellen Komödie MADE IN CHINA, sowie von FUCK FAME, der Geschichte von Elektropop-Ikone Uffie (19.12.).

AQUARELLA Foto © Neue Visionen

Auf dem Filmfest Braunschweig sichtete FilmFestSpezial die Kinostarts der nächsten Monate, z. B. die Schweizer Dramen DER BÜEZER und DER LÄUFER, die türkische Tragikomödie PASSED BY CENSOR, das italienische Drama SOLO und das französische Vorstadt-Drama LES MISERABLES, das so gar nichts mit dem Musical zu tun hat.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.12.2019 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 05.12.2019 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 10.12.2019 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 07.12.2019 um 20:00 Uhr
  • sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts November 2019

    ab 28. Oktober 2019 online und ab Anfang November bundesweit im Bürgerfernsehen

    Lara wird 60 und will das erste Piano-Konzert ihres Sohnes nutzen, um sich mit ihm zu versöhnen. LARA ist der zweite Film von Jan-Ole Gerster, dessen Debüt OH BOY 2012 Kritiker und Zuschauer gleichermaßen begeisterte.

    Kaum ein anderer deutscher Schauspieler kann so ein umfangreiches Lebenswerk vorweisen wie Mario Adorf. Der Dokumentarfilm ES HÄTTE SCHLIMMER WERDEN KÖNNEN – MARIO ADORF versucht das Unmögliche: das umfangreiche Schaffen des Schauspielers anhand von Interviews und Filmausschnitten nachzuzeichnen. Darüber sprach FilmFestSpezial mit Filmemacher Dominik Wessely auf der Berlinale.

    Filmemacher Dominik Wessely im Gespräch mit Chris Osterhaus während der Berlinale. Foto: Kerstin Hehmann

    In der dänischen Komödie HAPPY ENDING ist es nie zu spät neu anzufangen. Deswegen kauft Peter ein Weingut und reicht seine Scheidung ein. Aber nicht jeder ist für einen Neuanfang bereit. Und auch er muss sich erst in seiner neuen Freiheit zurechtfinden. FilmFestSpezial entdeckte diesen Film auf dem Internationalen Filmfest Oldenburg.

    Ist die Begegnung zwischen zwei Menschen vom Schicksal vorbestimmt? Mit dieser Frage beschäftigt sich das deutsche Drama MEIN ENDE. DEIN ANFANG., in welchem Nora erstmal den Verlust ihres Freundes Aron verkraften muss. Doch schon bald läuft sie Natan über den Weg. Zufall oder nicht? Er gibt ihr den Halt, den sie gerade so nötig hat.

    LAND DES HONIGS, Filmstill: Neue Visionen

    Der poetische Dokumentarfilm LAND DES HONIGS beobachtet eine mazedonische Imkerin, die auf natürliche Art Honig erntet und nun aber in Konkurrenz mit konventionellen Methoden steht.

    Und in dieser Sendung lässt sich das FilmFestSpezial-Team beim Besuch des Unabhängigen Filmfests in Osnabrück über die Schulter blicken und gibt Einblick in seine Arbeit.

    Auf dem Unabhängigen Filmfest Osnabrück sichtete FilmFestSpezial die Kinostarts für den Monat November: Den poetischen Musikfilm PJ HARVEY – A DOG CALLED MONEY, das mazedonische Drama GOTT EXISTIERT, IHR NAME IST PETRUNYA,, die belgische Dokumentation DIE GÖTTER VON MOLENBEEK (beide ab 14.11.), der einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf die dortigen Terroranschläge wirft (ab 21.11.), den Konzertfilm ARETHA FRANKLIN – AMAZING GRACE (ab 28.11.) und auf dem Filmfest in Bremen entdeckte FilmFestSpezial den bildstarken Dokumentarfilm BAMBOO STORIES, der von Bambusflößern in Bangladesch erzählt (ab 14.11.). Als DVD/Stream erscheint der Agententhriller DAS ENDE DER WAHRHEIT.

    LOVEMOBIL Filmstill

    Auf YouTube erscheinen in den nächsten Tagen zwei Kritiken zu Filmen, die FilmFestSpezial auf dem Filmfest Osnabrück gesehen hat. LOVEMOBIL, der Preisträgerfilm des Friedensfilmpreises, ist eine ergreifende Dokumentation der Regisseurin Elke Lehrenkrauss über Sexarbeiterinnen. Die bitter-schwarze Satire THE ANNOUNCEMENT erzählt über die Unzufriedenheit von Militäroffizieren mit der politischen Situation in der Türkei. Der Schauspieler Murat Kilic sprach mit FilmFestSpezial von den ambivalenten Reaktionen auf diesen Film.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:
    ● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 01.11.2019 um 20 Uhr
    ● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream):07.11.2019 um 20 Uhr
    ● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream):12.11.2019 um 19 Uhr
    ● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream):02.11.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts Oktober 2019

    Es ist wieder Festivalsaison! FilmFestSpezial berichtet vom Internationalen Filmfest Oldenburg und hat dort einige Trüffel gefunden. Die meisten Filme starten natürlich später im Jahr, aber ab dem 10. Oktober kommt bereits die Coming-of-Age-Komödie BRUDER SCHWESTER HERZ ins Kino: Der Filmemacher Tom Sommerlatte hat neun Geschwister und kann von Geschwisterzwist sehr gut erzählen, wie er schon mit seinem Debütfilm IM SOMMER WOHNT ER UNTEN bewies. In seinem neuen Film BRUDER SCHWESTER HERZ geht es nun aber um die Grenzen von zu starker Geschwisterliebe. FilmFestSpezial sprach mit dem Filmemacher auf dem Filmfest in Oldenburg über diese unkonventionelle Coming-of-Age-Komödie.

    BRUDER SCHWESTER HERZ Lilly (Karin Hanczewski) und Franz (Sebastian Fräsdorf), Foto (c) Kinostar Filmverleih

    Nicht wenige Dokumentarfilme und Dramen haben sich mittlerweile mit dem Schicksal von Flüchtlingen auseinandergesetzt. Martin Busker stellte auf dem Filmfest in Emden mit ZOROS SOLO nun eher ein Feel-Good-Movie zum Thema vor. Der Flüchtlingsjunge Zoro versucht, mit Hilfe eines Chors und deren verknöcherten Chorleiterin (Andrea Sawatzki), seinen Vater in Ungarn zu retten.

    Auf dem Filmfest Emden traf FilmFestSpezial auch Ali Hakim, den Macher von BONNIE UND BONNIE. Der an den Gangsterfilmklassiker angelehnte Titel nutzt seine Vorlage. Er erzählt die Geschichte aber mit einem lesbischen Coming-out-Pärchen mit Migrationshintergrund. Wieso der Filmemacher auf diese Art zuspitzen wollte, verrät er FilmFestSpezial im Interview.

    BONNIE UND BONNIE Yara (Emma Drogunova), Kiki (Sarah Mahita). Foto(c) Edition Salzgeber, Rodja Kükenthal.

    Als DVD/Stream stellt FilmFestSpezial folgende Neustarts vor: den deutschen Polit-Thriller DAS ENDE DER WAHRHEIT (30.10.), die Gentrifizierungs-Doku PUSH (18.10.), das Van Gogh Biopic AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT (4.10.) und den Dokfilm DARK EDEN, der Menschen begleitet, die in der Ölförderung arbeiten. (25.10.)

    Als Nachberichterstattung zum Internationalen Filmfest Oldenburg erscheinen in den nächsten Wochen auf youtube.com/ffspezial Filmbesprechungen zur dänischen Komödie HAPPY ENDING und dem deutschen Drama LARA von Jan-Ole Gerster (beide starten am 7.11.). Ebenso zu dem Boxer-Epos FULL BLOOM und dem australischen Drama HEARTS AND BONES.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 04.10.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 03.10.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 08.10.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 05.10.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    ZOROS SOLO Foto: (c) Felix Meinhardt

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    Filmstarts September 2019

    Systemsprenger, Filmplakat

    Mit dem Drama SYSTEMSPRENGER über ein 9 Jähriges Mädchen, das wegen ihrer impulsiven, wütenden Energie durch alle Raster der deutschen Jugendhilfe rutscht, legte Nora Fingscheidt ein kraftvolles Werk vor. Der Film ist zwar nicht einfach auszuhalten, aber großartig inszeniert und gedreht und gewann deswegen ganz zurecht einen Silbernen Bären auf der Berlinale. Dort hatte FilmFestSpezial Gelegenheit mit Nora Fingscheidt u.a. über die notwendige, intensive Vorbereitung dieses Werkes zu sprechen.

    Der Film UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT zeigt das ostdeutsche Fürstenberg im Jahr 1952. Als eine von drei befreiten Häftlingen eines sowjetischen Arbeitslagers wird Antonia Berger (Alexandra Maria Lara) und ihrer kleinen Tochter ein gutes und sicheres Leben in der DDR angeboten. Allerdings unter der Bedingung, die Wahrheit über ihre Vergangenheit für immer zu verschweigen. Auf dem Filmfest Emden Norderney traf FilmFestSpezial-Moderator Marcel Przybylski Regisseur Bernd Böhlich und konnte mit ihm über sein äußerst authentisches und fesselndes Drama sprechen.

    UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT | Foto: © Neue Visionen Filmverleih

    Regisseur Bernd Böhlich im Gespräch mit Moderator Marcel Przybylski (rechts) | Foto: Kerstin Hehmann

    Und außerdem nutzt FilmFestSpezial die etwas kinoschwache Zeit im Sommer um einen der drei Gewinner des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial zu präsentieren. Im 20-minütigen VON HUNDEN KATZEN UND FLÜCHTLINGEN von Dominique Preusse muss das französische Mädchen Zoé zu ihrer Halbschwester Regina nach Deutschland ziehen, die mit aller Macht versucht Zoé ihrer Identität zu berauben. An diesen Kurzfilm schließt sich ein kurzes Interview mit dem Regisseur  Dominique Preusse und Produzent Sascha Burgdorf an.

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 06.09.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream):05.09.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream):10 .09.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream):07.09.2019 um 20:00 Uhr

    VON KATZEN HUNDEN FLÜCHTLINGEN | Foto: Dominique Preuss

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

    VON KATZEN HUNDEN FLÜCHTLINGEN Dominque Preusse (Regie, Drehbuch), Sascha Burgdorf (Produktion) | Foto: Kerstin Hehmann

    Filmstarts August 2019

    Ab 28. Juli 2019 online und ab Anfang August bundesweit im Bürgerfernsehen.

    A GSCHICHT ÜBER D’LIEB | Foto: Salzgeber

    In dem deutschen Drama A GSCHICHT ÜBER D’LIEB leben die Geschwister Maria und Gregor in den 1950er Jahren in einem kleinen Dorf in Baden-Württemberg. Der Zuschauer befindet sich im schweigsamen Nachkriegsdeutschland, doch das ist nicht das einzige Problem, denn die beiden Geschwister empfinden ein bisschen mehr füreinander als nur Geschwisterliebe. Auf dem Filmfest Emden Norderney sprach FilmFestSpezial mit Regisseur Peter Evers und Hauptdarstellerin Svenja Jung über diesen Liebesfilm, der kein Heimatfilm sein sollte.

    Anatol Schuster FRAU STERN im Gespräch mit Chris Ostermann | Foto: Kerstin Hehmann

    FRAU STERN ist überrascht in vielerlei Hinsicht, vor allem durch seine Hauptdarstellerin Ahuva Sommerfeld. Sie stand nämlich mit 80 Jahren erstmals vor der Kamera und vitalisierte diesen Berliner Film mit einer ungeheuren Frische und Weisheit. Wie es zu diesem ungewöhnlichen Projekt kam, erzählt der Regisseur Anatol Schuster ebenfalls auf dem Filmfest Emden Norderney.

    In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor:

    Das experimentelle Drama ICH WAR ZUHAUSE, ABER erzählt einen kurzen ungewöhnlichen Ausschnitt aus einer Familiengeschichte und die Indie-Krimi-Komödie DER UNVERHOFFTE CHARME DES GELDES versucht auf lockere Weise eine Kapitalismuskritik.

    Gewinner unseres Kurzfilmwettbewerbs: BLAUE FLECKEN | Foto: Martin-Olviver Czaja

    Und außerdem nutzt FilmFestSpezial die etwas kinoschwache Zeit im Sommer um einen der drei Gewinner des diesjährigen Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial zu präsentieren. Im 16minütigen Film BLAUE FLECKEN von Martin-Oliver Czaja träumen Ella und Dahlia von einer Karriere als Rapperinnen. Sie wandeln dabei durch St. Pauli und haben allerlei denkwürdige Begegnungen. Nach dem Kurzfilm sehen Sie ein kurzes Interview mit der Hauptdarstellerin Rana Faharani und dem Cutter Jan Mayer.

    Hauptdarstellerin Rana Faharani und Cutter Jan Mayer im Interview | Foto: Kerstin Hehmann

    Sendetermine:

    Niedersachsen:

    • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 09.08.2019 um 20 Uhr
    • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 08.08.2019 um 20 Uhr
    • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 13.08.2019  um 19 Uhr
    • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 03.08.2019 um 20:00 Uhr

    sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

    ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

    FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.