Filmstarts April 2019

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. In dieser Sendung sind die interkulturelle Komödie MONSIEUR CLAUDE 2, der Dokumentarfilm DARK EDEN, das deutsche Drama GOLIATH96 mit Katja Riemann in der Hauptrolle, der deutsche 3D-Animationsfilm DIE SAGENHAFTEN VIER, der französische Polit-Krimi STREIK und das Biopic VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT mit einem überragenden Daniel Defoe, der die letzten Tage des großen Impressionisten spielt.

Folgende Filme werden in der aktuellen Ausgabe besprochen:

Nach dem Überraschungserfolg von MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER gibt es nun den zweiten Teil MONSIEUR CLAUDE 2. Mit denselben SchauspielerInnen und leicht verschobener Thematik ist wieder eine unterhaltsame interkulturelle Komödie entstanden.

DARK EDEN, Foto © W-Film, Andreas Koehler

DARK EDEN ist ein ganz und gar ungewöhnlicher, persönlicher Dokumentarfilm über eine der großen Umweltsünden unserer Zeit und dem, was es mit Menschen macht.

Das Drama GOLIATH 96 erzählt von Kristin und ihrem Sohn David, welcher sich vollständig von dem Leben und ihr zurückgezogen hat. In ihrer Verzweiflung versucht sie sich ihm auf eine ungewöhnliche Art und Weise wieder anzunähern.

DIE SAGENHAFTEN VIER ist liebevoll animiertes Kinderkino, diesmal aus Deutschland und ein ganz klein wenig den Bremer Stadtmusikanten entliehen.

Regisseur Stéphane Brizé hat für sein packendes Drama STREIK lange mit Arbeitsrechtlern und Gewerkschaftern gesprochen und ausführlich recherchiert, bevor das Drehbuch für dieses explosive Polit-Drama stand. Und das hat sich ausgezahlt, nicht zuletzt wegen des sehr überzeugenden Vincent Lindon in der Hauptrolle. Der Film geht dahin, wo Fernsehnachrichten über Fabrikschließungen nicht hinkommen. Er zeigt sehr intensiv und gut beobachtet den Kampf engagierter Gewerkschafter.

STREIK, Foto © Neue Visionen

In VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT erzählt Regisseur Julian Schnabel, selber Maler, überaus bildgewaltig und mit einem überragenden Daniel Defoe als Van Gogh von seiner letzten großen Schaffensperiode.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: das Nachkriegsdrama NIEMANDSLAND, das deutsche Sozialdrama ATLAS, das Drogenbanden-Drama BIRDS OF PASSAGE und den animierten Polit-Thriller ANOTHER DAY OF LIFE.

Als kurze DVD/Stream-Ankündigungen für den Monat April sind dabei: Die deutsche Komödie 25 KM/H (ab 29.4.), die Abrechnung von Dokfilmer Michael Moore mit Trump FAHRENHEIT 11/9 (26.4.), das indische Liebesdrama SCHNEIDERIN DER TRÄUME (30.4.) und das russische Band-Biopic LETO (12.4.) sowie MURER, der vielschichtig den Prozess um den österreichischen Kriegsverbrechen Franz Murer aufarbeitet und der aktuell erschienene norwegische Thriller THELMA.

VINCENT an der Schwelle zur Ewigkeit, Foto © DCM

Auf YouTube ist zusätzlich die Besprechung zu der visuell überraschenden Komödie CLEO online. Den Regisseur Eric Schmitt interviewte FilmFestSpezial auf der Berlinale. Die Touristenführer Cleo und ihre Zufallsbekanntschaft Paul sind auf einer magischen Schatzsuche quer durch die verwinkelte Hauptstadt Berlin und treffen dabei auf allerhand skurrile Gestalten.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 05.04.2019 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.04.2019 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.04.2019  um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 11.04.2019 um 20:00 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts März 2019 und Berlinale

Ab 28. Februar 2019 online und ab Anfang März bundesweit im Bürgerfernsehen.

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. In dieser Sendung das Fußball-Drama TRAUTMANN, die mutige Dokumentation OF FATHERS AND SONS über Jungen, die für den IS in den Krieg ziehen, das Schweizer Drama VAKUUM mit der umwerfend spielenden Barbara Auer und WINTERMÄRCHEN, ein verstörendes Soziogramm über eine Nazi-Terrorzelle. Außerdem gibt es einen Kurzbericht von der Berlinale. Die neue FilmFestSpezial-Reporterin Seda Vardar erkundet die allgemeine Bedeutung von Filmfestivals für die Branche.

Folgende Filme werden in der März-Ausgabe besprochen:

Das Schweizer Ehedrama VAKUUM ist keine leichte Kost. Nach 35 Ehejahren steht für Meredith ihre ganze bürgerlichen Existenz auf dem Spiel, als sie erfährt, dass sie HIV-positiv ist und nur die Untreue ihres Ehemanns als Ursache infrage kommt. Auf dem Internationalen Filmfest Braunschweig sprach FilmFestSpezial mit der Regisseurin Christine Repond über das sensible Drama mit Barbara Auer in der Hauptrolle.

Wintermärchen
Foto © W-film Heimatfilm

Was Menschen dazu bringt, sich dem Terror zu verschreiben, hat der Filmemacher Talal Derki im Oscar-nominierten Dokumentarfilm OF FATHER AND SONS erkundet. Unter verdeckter Identität hat er sich Salafisten angeschlossen und einen Rebellenführer der Al-Nusra und zwei seiner Söhne mit der Kamera begleitet. Der Film liefert einen beeindruckenden Blick hinter die Kulissen des Terrors.

Jan Bonny nimmt im verstörenden WINTERMÄRCHEN die Geschichte der Terrorzelle NSU als Vorlage. Er interessiert sich aber – anders als andere vor ihm – vor allem für die innere Mechanik der Gruppe und versucht zu erkunden, wie sie funktioniert und was sie antreibt.

Das aufwändig produzierte Fußball-Drama TRAUTMANN mit David Kross in der Hauptrolle erzählt die berührende und konfliktreiche Lebensgeschichte des Ausnahmetalents Bert Trautmanns im England der 40er/50er Jahre.

Trautmann
Foto © Square One-entertainment

Aus Frankreich kommt mit DAS HAUS AM MEER, ein großartiges Drama über drei Geschwister, die versuchen sich mit ihrer Vergangenheit und untereinander zu versöhnen, nachdem ihr Vater plötzlich schwer pflegebedürftig wird.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: BEALE STREET, der zweite Film von Barry Jenkins, der letztes Jahr mit MOONLIGHT bei den Oscars abräumte (ab 7.3.) und den Dokumentarfilm HELMUT BERGER, MEINE MUTTER UND ICH, der auf zauberhafte Weise von einer Begegnung einer unerschütterlichen Frau mit der Schauspiel-Ikone erzählt. Außerdem startet der Konzert-Film der Toten Hosen WEIL DU NUR EINMAL LEBST (ab 28.3.) und die deutsche Komödie mit Tom Schilling und Jella Hase GOLDFISCHE. Als Stream ist im März verfügbar das Schweizer Jugenddrama BLUE MY MIND und das preisgekrönte Drama STYX.

GOLDFISCHE
Foto © Jürgen Olczyk, Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 01.03.2019 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 07.03.2019 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 12.03.2019 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 02.03.2019 um 21:20

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Februar 2019

Ab 28. Januar 2019 online und ab Anfang Februar bundesweit im Bürgerfernsehen.

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen. In dieser Sendung das Biopic FRÜHES VERSPRECHEN über den französischen Diplomaten und Schriftsteller Romain Gary, den Dokumentarfilm GENERATION WEALTH, die deutsche Tragikomödie GLÜCK IST NICHTS FÜR WEICHEIER und die Liebeskomödie WIE GUT IST DEINE BEZIEHUNG. Wie Pferde verletzte Seelen heilen helfen können, erzählt der Dokumentarfilm STILLER KAMERAD.

Folgende Filme werden in der Februar-Ausgabe besprochen:

Dem französischen Autor Romain Gary ist seine ebenso disziplinäre wie exzentrische Mutter Nina (Charlotte Gainsbourg) Fluch und Segen. FRÜHES VERSPRECHEN erzählt in Episoden vom skurrilen und herzerwärmenden Lebensweg der beiden – aus der Armut in Polen, bis hin zu Romains Durchbruch als Künstler.

DAS GLÜCK IST NICHTS FÜR WEICHEIER, Foto © 2018 Concorde Filmverleih GmbH, Bernd Spauke

GLÜCK IST NICHTS FÜR WEICHEIER ist eine deutsche Tragikomödie. Bademeister Stefan hat eine schwerkranke Tochter, aber weder er, noch sie, noch deren reichlich eigensinnige kleine Schwester lassen sich so leicht davon unterkriegen.

In der Liebeskomödie WIE GUT IST DEINE BEZIEHUNG wird das eingespielte Glück von Steve und Carola abrupt gestört, als die Beziehung von Steves Kollegen Bob zerbricht. Zweifel machen sich langsam breit und die selbstgemachte Krise ist unausweichlich.

Der Filmemacher Leonhard Hollmann begleitet in STILLER KAMERAD drei Soldaten, die sich in der therapeutischen Arbeit mit Pferden von ihren traumatischen Erlebnissen befreien können. Auf dem Unabhängigen Filmfest Osnabrück konnte FilmFestSpezial mit dem Regisseur über seine ungewöhnliche Arbeit sprechen.

GENERATION WEALTH, Foto (c) Lauren Greenfield

In GENERATION WEALTH oder übersetzt “Generation Reichtum”, blickt die langjährige Fotoreporterin Lauren Greenfield ebenso vielfältig, wie scharfsinnig hinter die Kulissen der Welt der Schönen und Reichen.

In kompakter Form stellt FilmFestSpezial folgende Kinostarts vor: Den französischen Kostümfilm EIN KÖNIGLICHER TAUSCH, den Dokumentarfilm DIE SCHULE AUF DEM ZAUBERBERG und das Drama GOLIATH 96. Als Stream sind ab Februar verfügbar: Das preisgekrönte Drama STYX, das auch auf den niedersächsischen SchulKinoWochen läuft, das Transgender-Drama GIRL (22.2 als VoD) und den 90-Minuten One-Taker UTØYA über das Massaker auf der norwegischen Insel.

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 01.02.2019 um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 07.02.2019 um 20 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 12.02.2019 um 19 Uhr
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 22.02.2019 um 20 Uhr.

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

WIE GUT IST DEINE BEZIEHUNG, Foto: (c) x-Verleih

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der zwei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Januar 2019

Ab 23. Dezember 2018 online und ab Anfang Januar bundesweit im Bürgerfernsehen.

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats Januar vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen, u.a. das Biopic COLETTE mit Keira Knightley in der Hauptrolle, das Coming of Age-Drama RAUS, Michael Moores Abrechnung mit Donald Trump FAHRENHEIT 11/9 und das Wende-Drama ADAM & EVELYN.

Folgende Filme werden in der Januar-Ausgabe besprochen:

Im Biopic COLETTE begleitet FilmFestSpezial die gleichnamige Schriftstellerin bei ihrem mutigen Weg aus den gesellschaftlichen Konventionen und Zwängen der männlichen Gesellschaft des 20. Jahrhunderts.

Eine Gruppe Jugendliche wagt im Drama RAUS den Ausstieg aus unserer konsum- und technikgesteuerten Gesellschaft. Dies verläuft nicht unbedingt problemlos.

Adam und Evelyn, Foto: neue visionen

Die sensibel erzählte Liebesgeschichte von ADAM UND EVELYN hat einen besonderen Zeitpunkt und Ort: Im Urlaub am Plattensee 1989 öffnet sich auch für die beiden Protagonisten die Grenze von Ungarn in den Westen, dies stellt sie vor eine schwierige Entscheidung.

In dem Drama VERLORENE lebt die 18-Jährige Marie mit ihrer jüngeren Schwester Hannah und ihrem Vater in einem kleinen Dorf in der süddeutschen Provinz. Es kommt Bewegung in den Alltagstrott, als der Zimmermann Stoisch bei ihnen Station macht. Schnell entsteht etwas zwischen ihm und Maria. Darüber schwebt aber ein dunkles Geheimnis, das schon lange über der Familie liegt. FilmFestSpezial sprach auf dem Int. Filmfest Emden Norderney mit dem Regisseur Felix Hassenfratz über seine Arbeit zu diesem nicht einfachen Thema.

Fahrenheit 11 9, Foto: (c) weltkino-Verleih

Michael Moore (BOWLING FOR COLUMBINE) erkundet mit der ihm eigenen polemisch-amüsanten Art in FAHRENHEIT 11/9, wie Trump an die Macht kommen konnte.

Benedikt Schwarzer, Enkel des langjährigen CSU-Abgeordneten Leo Wagner geht im Dokumentarfilm DIE GEHEIMNISSE DES SCHÖNEN LEO einem unschönen Kapitel bundesdeutscher Geschichte im Kalten Krieg nach.

Des Weiteren stellt FilmFestSpezial in kompakter Form die Filmstarts vor: von RAFIKI, einem kenianischen Coming-Out-Drama, die interkulturelle Komödie WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT und den preisgekrönten, semi-dokumentarischen CAPERNAUM, der den Überlebenskampf des 12jährigen Zain zeigt, der ohne Papiere in den Slums von Beirut wohnt.

Ebenso werden Filme kurz vorgestellt, die bald als Stream verfügbar sind: FIRST REFORMED, das fulminante Spätwerk der Independent-Ikone Paul Schrader (u. a. TAXI DRIVER), KING OF PEKING, die zauberhafte Hommage ans Kino und Eröffnungsfilm des Unabhängigen Filmfests Osnabrück 2017 sowie den Coming of Age-Film 303 und den Jugendfilm ALLEIN UNTER SCHWESTERN.

Sendetermine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 04.01. um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 03.01. um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 22.01. um 19 Uhr.
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): steht noch nicht fest

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

Capernaum – Stadt Der Hoffnung Plakat: (c) AlamodeFilm

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main lpr-hessen.de/medienprojektzentren/rhein-main

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der beiden niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Dezember und Int. Filmfest Braunschweig

FilmFestSpezial stellt monatlich Arthouse-Filme vor, die in den nächsten Wochen im Kino starten oder als Video-on-Demand erscheinen. Mit dabei sind auch wieder die Kurzempfehlungen zu aktuellen Starts im Kino und auf DVD/Stream. Dazu gibt es diesmal einen Bericht vom Int. Filmfest Braunschweig. Außerdem blickt das Kritikerteam von FilmFestSpezial auf das Kinojahr 2018 zurück und empfiehlt seine Lieblinge, die mittlerweile als DVD und Stream zur Verfügung stehen.

Rohena Gera, Regisseurin von DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME beim Filmfest Braunschweig © Foto: Bernd Wolter

Folgende Filme werden in der Dezember-Ausgabe besprochen:

DIE POESIE DER LIEBE ist ein französischer Film. Natürlich, wer sonst könnte so leidenschaftlich davon erzählen? Doch Regisseur Nicolas Bedos überrascht mit dieser ungemein spritzigen und temporeich montierten Erzählung zweier Menschen, die mit und füreinander leiden. Das indische Drama DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME gewann den Publikumspreis „Der Heinrich“ beim Filmfest Braunschweig. Der Film erzählt einfühlsam und in tollen Bildern inszeniert eine Liebesgeschichte zwischen einem wohlhabenden jungen Inder und seinem Dienstmädchen fernab des kitschigen Bollywoods. Das starke Biopic ASTRID zeichnet den steinigen Lebensweg Astrid Lindgrens nach.

Des weiteren werden kurz vorgestellt: Das japanische Familiendrama SHOPLIFTERS sowie SIBEL, ein türkisches Drama um eine selbstbewußte, stumme Frau, der viel diskutierte Cannes-Preisträger CLIMAX und DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT, der die Jugend von Hape Kerkeling erzählt.

SHOPLIFTERS © Wild Bunch/Central Film

Außerdem gibt es folgende Filmbesprechungen, die auf dem FilmFestSpezial-YouTube-Kanal zu sehen sind:

Im feinfühligen, französischen Coming of Age Film LUNA muss sich die eigenwillige Luna entweder für ihre Gefühle und ihre neue Liebe oder ihre Clique entscheiden.

Der 19 jährige Leon hat es im britischen Drama OBEY nicht leicht. Er lebt in ärmlichen Verhältnissen mit seiner drogenabhängigen Mutter und deren gewalttätigen Freund. Doch auf den Straßen braut sich was zusammen. Wir sind im Jahr 2011 in London mitten in der aufkommenden Occupy-Bewegung gegen soziale Ungerechtigkeit.

Die Liebesgeschichte von ADAM UND EVELYN hat einen besonderen Zeitpunkt und Ort: Im Urlaub am Plattensee 1989 öffnet sich auch für die beiden die Grenze von Ungarn in den Westen und stellt sie vor eine schwierige Entscheidung.

In CRYSTAL SWAN begibt sich der Zuschauer in das im Umbruch befindliche Weißrussland der 90er Jahre. Dort sucht die House-DJane Velya ihren Weg zur Freiheit.

Christine Repond, Regisseurin von VAKUUM beim Filmfest Braunschweig © Foto: Bernd Wolter

Das Schweizer Ehedrama VAKUUM ist keine leichte Kost. Nach 35 Ehejahren steht für Meredith ihre ganze bürgerlichen Existenz infrage als sie erfährt, dass sie HIV positiv ist und nur die Untreue ihres Ehemanns als Ursache infrage kommt.

Sendetermine:

  • oeins Oldenburg: Fr, 14.12.2018, 20.00 Uhr, www.oeins.de (Stream)
  • h1 Hannover: Do, 27.12.2018, 19.00 Uhr, www.h-eins.tv (Stream)
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig: Fr, 28.12.2018, 19.00 Uhr, www.tv38.de (Stream)
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham: Sa, 22.12.2018, 21.20 Uhr, www.radioweser.tv (Stream)

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern: ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de(Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de; OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im November und Filmfest Osnabrück

Ab 29. Oktober 2018 online

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats November vor, die im Kino oder als Video-on-Demand / DVD anlaufen, u. a. LETO, ein ungewöhnliches Band-Biopic angesiedelt kurz vor der Perestroika und das Schweizer Coming of Age Drama BLUE MY MIND. Dazu gibt es diesmal einen Bericht vom Unabhängigen FilmFest Osnabrück, das bekannt ist für seine feine Auswahl an Filmen mit dem Schwerpunkt Frieden und Menschenrechte.

Folgende Filme werden in der November-Ausgabe besprochen:

Unaufgeregt schafft es Marie Wilke in AGGREGAT feinsinnig beobachtete Szenen aus dem aktuellen politischen und medialen Alltag zusammenzustellen – und dem Zuschauer so etwas über den Zustand einer von Rechtspopulisten aufgescheuchten Gesellschaft zu erzählen.

Aggregat | Foto: kundschafter film

LETO handelt von der Freundschaft zweier Sänger und Songwriter. Für ihre Umwelt sind Mike und Viktor jugendliche Rebellen und Nichtsnutze. Schon bald verwandeln sie zu Rock-Ikonen. Ein sympathisches und musikalisches Drama, zeitlich angesiedelt kurz vor der Perestroika.

In THE OTHER SIDE OF EVERYTHING blickt die Filmemacherin Mila Turajlic sehr persönlich und lebendig auf die bewegte, jüngere Geschichte Jugoslawiens zurück.

Ein ungewöhnliches Jugenddrama kommt mit BLUE MY MIND aus der Schweiz. Die 15-jährige Mia findet sich nach einem Umzug in einer neuen Stadt und einer neuen Clique wieder. Dazu beginnt ihr Körper eine merkwürdige Verwandlung zu vollziehen, die sie irgendwann nicht mehr aufhalten kann.

BLUE MY MIND, Foto: FRENETIC FILMS

DEAD IN A WEEK – Wer einmal versucht hat, sich umzubringen, braucht Hilfe, am besten von einem Psychotherapeuten. Wer neunmal versucht hat, sich umzubringen, braucht auch Hilfe, aber diesmal von einem Auftragskiller. In diesem Humorkorridor bewegt sich die britische Komödie.

FilmFestSpezial stellt in Kurzform folgende Starts vor: das österreichische NS-Aufarbeitungdrama MURER – ANATOMIE EINES PROZESSES, den Dokumentarfilm WO BIST DU JOAO GILBERTO über den Begründer des Bossa Nova und den Neo-Western THE RIDER (ab, 22.11 als DVD/VoD)

Außerdem gibt es vom Unabhängigen Filmfest Osnabrück folgende Filmbesprechungen, die in den nächsten Tagen auf dem YouTube-Kanal von FilmFestSpezial zu sehen sind:

AMATEURE – „amateurhaft“ wird im Allgemeinen meist als „nett gedacht, aber schlecht gemacht“ verstanden. Bei dieser tiefsinnigen Komödie reicht aber bereits die Intention zweier Mädchen, einen ehrlichen Imagefilm über die abgehängte schwedische Gemeinde Lafors zu drehen, um die ganze Stadt ins Reflektieren zu bringen: „Wer bin ich eigentlich, und wer will ich sein, und mache ich alles richtig?“. Dies fragte Moderator Lasse Gebauer auch die Hauptdarstellerin Yara Aliadotter auf dem Filmfest Osnabrück.

DIE POESIE DER LIEBE ist natürlich ein französischer Film. Wer sonst könnte so leidenschaftlich und tief von ihr erzählen? Doch Regisseur Nicolas Bedos überrascht mit dieser ungemein spritzigen und temporeich montierten Erzählung zweier Menschen, die mit und füreinander leiden.

THE DISTANT BARKING OF DOGS Simon Lereng Wilmont. Foto: Kerstin Hehmann | FFS

THE DISTANT BARKING OF DOGS – wie gestaltet sich das Leben eines 10-jährigen Jungen, wenn man 1.000 Meter entfernt von der Frontlinie eines militärischen Dauerkonflikts wohnt? Unter all den vielen Schauplätzen auf der Welt, wo diese Situation Lebensrealität ist, porträtiert Simon Lereng Wilmont in seinem Dokumentarfilm den Krieg in der Ukraine auf Kinderaugenhöhe. FilmFestSpezial traf den Gewinner des Friedensfilmpreis auf dem Filmfest Osnabrück.

Leonhard Hollmann begleitete in seinem sensiblen Dokumentarfilm STILLER KAMERAD traumatisierte Soldaten, die versuchen, sich über die therapeutische Arbeit mit Pferden von ihren schlimmen Erlebnissen und Selbstvorwürfen zu befreien.

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 09.11. um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 29.11. um 19 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 30.11. um 19 Uhr.
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 24.11. um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts im Oktober und Filmfest Oldenburg

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats Oktober vor, die im Kino oder als Video-on-Demand/DVD anlaufen. Dazu gibt es diesmal einen Bericht und Interviews vom Internationalen Filmfest Oldenburg.

Folgende Filme werden in der Oktober-Ausgabe besprochen:

UTØYA 22. JULI ist ein 90-Minuten One-Taker über das Massaker auf der norwegischen Insel Utøya 2011. Atemlos und packend. FilmFestSpezial sprach in Emden mit dem Regisseur Erik Poppe über die Schwierigkeiten, ein so brutales Ereignis zu einem Film zu verarbeiten.

2 Männer, 2 Mofas. In 25 KM/H wollen es zwei Brüder (Bjarne Mädel und Lars Eidinger) mit Mitte 40 nochmal wissen. Sie machen endlich die Reise, von der sie als 16-Jährige immer geträumt haben. Doch fast 30 Jahre Trennung haben ihre Spuren hinterlassen.

25kmh . © Foto: Gordon Timpen, Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH, Sunny Side Up GmbH

Im Transgender-Drama GIRL will die Jugendliche Lara Balletttänzerin werden. Dabei verlangt ihr nicht nur das harte Training alles ab. Auch der eigene Körper lässt sie permanent an sich selbst zweifeln, bis zum unausweichlichen Knall.

Hochambitioniert & inklusiv war ALL INCLUSIVE, das Spielfilmprojekt des Bremers Eike Besuden, das in der engen Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne geistige und körperliche Beeinträchtigungen entstanden ist. Über die herausfordernden Dreharbeiten erscheint nun der Dokumentarfilm WESERLUST HOTEL. Filmexpertin Beatrice Behn sprach auf der Berlinale mit dem Bremer Produzenten und Regisseur Eike Besuden u.a. über die Besonderheiten und Chancen dieses Projekts.

Das Internationale Filmfest Oldenburg ist bekannt für seine feine Auswahl an amerikanischen US-Independent-Filmen und für seine Stars und die damit verbundenen roten Teppiche. Lasse Gebauer hat sich am Rand des Teppichs umgeschaut und ist der Bedeutung des Glamours für Filmfestivals nachgegangen.

Chris Ostermann (Regie), Lasse Gebauer (FilmFestSpezial Moderator). © Foto: Bernd Wolter | FilmFestSpezial

Außerdem gibt es vom Filmfest Oldenburg folgende Filmbesprechungen, die in den nächsten Tagen auf dem YouTube-Kanal von FilmFestSpezial zu sehen sind:

Mit FIRST REFORMED legt die Independent-Filmlegende Paul Schrader (u. a. Autor von TAXI DRIVER) sein Spätwerk vor. FilmFestSpezial sprach mit Produzent Frank Murray über dieses transzendentale Meisterwerk, das von Kritikern und Festivals gefeiert wird.

Das berührende Drama DON’T FORGET ME aus Israel bringt eine eigensinnige Magersüchtige und einen Introvertierten durch Zufall zueinander und schickt sie auf eine Reise durch Tel Aviv. Der Hauptdarsteller und Autor Nitai Gvirtz erzählt in der Sendung, wie es zu dem sehr authentischen Drehbuch kam.

ALL THESES SMALL MOMENTS ist ein liebevoll erzähltes Coming of Age aus den USA, in dem es der Filmemacherin Melissa Miller eben um diese kleinen Momente im Leben geht. Wieso es so lange dauerte, bis sie diese autobiographische Geschichte umsetzte, verriet sie auf dem Filmfest Oldenburg.

Melissa Miller THESE SMALL MOMENTS im Gespräch mit FilmFestSpezial-Moderator Lasse Gebauer. © Foto: Clara Wignanek | FilmFestSpezial

FRÜHES VERSPRECHEN: Literat, Filmregisseur, Diplomat, Kampfflieger, Pilot – und er hätte sich einmal fast mit Clint Eastwood duelliert. Die Biographie von Romain Gary verpflichtet geradezu dazu, daraus ein Biopic zu drehen.

Ein ungewöhnliches Jugenddrama kommt mit BLUE MY MIND aus der Schweiz. Die 15-jährige Mia findet sich nach einem Umzug in einer neuen Stadt und neuer Clique wieder. Dazu beginnt ihr Körper eine merkwürdige Verwandlung zu vollziehen, die sie irgendwann nicht mehr aufhalten kann.

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 12.10. um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 25.10. um 19 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 26.10. um 19 Uhr.
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 27.10. um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de

UTØYA © Foto: Paradox

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Preisverleihung: Gewinner 2018

Die PreisträgerInnen mit ihrem Team und FilmFestSpezial Moderator Lasse Gebauer (links). Foto: Kerstin Hehmann

Im Kino im Künstlerhaus Hannover fand am 18. Mai 2018 die Preisverleihung des Kurzfilm-Wettbewerbs statt. Die Interviews und die prämierten Filme sind in einer Extra-Ausgabe von FilmFestSpezial im September in 18 Bürgersendern bundesweit und schon vorher auf YouTube zu sehen. Vor Ort sprach der FilmFestSpezial-Moderator Lasse Gebauer mit den FilmemacherInnen über ihre Filme. Folgende Filme erhielten ein Preisgeld in Höhe von je 500 Euro und sind in ganzer Länge in der Sendung zu sehen:

ECHT
von Phil Rieger (Regie, Drehbuch)
Alis und Frederik sind beruflich erfolgreich und haben sich ein schönes Eigenheim eingerichtet. Doch vor allem Alis ist innerlich betrübt, da die beiden es nicht schaffen, soziale Kontakte zu knüpfen, obwohl sie immer wieder Paare zu sich nach Hause einladen. Aus ihrer Verzweiflung heraus setzt Alis alles daran, diese Abende perfekt zu planen. Doch an diesem Abend muss sie sich dem stellen, was sie nicht planen kann.

WIE BETÄUBT
von Lilli Hildebrandt (Regie, Drehbuch) und Friso Dubbeld (Kamera, Schnitt)
WIE BETÄUBT ist eine sensibel erzählte Geschichte um Liv und Jonas, die nach einer Party sehr betrunken Sex haben. Die unklaren, verwirrenden Gefühle der beiden danach werden parallel aus der Sicht von Liv und Jonas gezeigt. Der Film versucht zurückhaltend, den Zuschauer einzubeziehen, will aber keine Meinung vorgeben, und lässt auch Liv und Jonas lange hadern, ob das okay oder doch schon Missbrauch war.

LIVE VIEW
von Vitalii Shupliak
Der Experimentalfilm des ukrainische Kunststudenten, der ein Austauschjahr an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig absolvierte, zeigt, vermittelt durch den Gerätebildschirm, Desynchronisation der Realität, rotierende und unkontrollierte Beobachtung.

Die Interviews und die prämierten Filme sind in einer Extra-Ausgabe von FilmFestSpezial im September in 18 Bürgersendern bundesweit und schon vorher auf YouTube zu sehen.

Sender und Termine:

Niedersachsen:
oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 14.09.
h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 27.09.
TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 28.09.
Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 22.09.

Bundesweit:
ALEX Berlin | www.alex-berlin.de (Stream)
Fernsehen in Schwerin | www.fernsehen-in-schwerin.de
OK Flensburg | www.okflensburg.de (Stream)
OK Kassel | www.mok-kassel.de
OK Kiel | www.okkiel.de (Stream)
Rok-tv Rostock | www.rok-tv.de
TIDE-TV Hamburg | www.tidenet.de (Stream)
OK4 Neuwied // OK´s aus Adenau, Andernach und Koblenz im nördlichen Rheinland-Pfalz | www.ok4.tv
OK Magdeburg | www.ok-magdeburg.de
OK Merseburg-Querfurt e.V. | www.okmq.de
OK naheTV | www.ok-nahetv.de
OK Salzwedel e.V. | www.ok-salzwedel.de
OK TV Mainz | www.ok-mainz.de
OK Weinstraße | www.ok-weinstrasse.de

Über FilmFestSpezial
Mit dem Wettbewerb will FilmFestSpezial die Nachwuchsszene aus Niedersachsen und Bremen fördern und vorstellen. FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Juli / August und Filmfest Emden

FILMFESTSPEZIAL stellt monatlich Arthouse-Filme vor, die in den nächsten Wochen im Kino starten oder als Video-on-Demand erscheinen. Mit dabei sind auch wieder die Kurzempfehlungen zu aktuellen Starts im Kino und auf DVD/Stream.

Folgende Filme werden in der Juli-August-Ausgabe besprochen:

LOMO © Flare Film GmbH/Michal Grabowski

LOMO ist ein deutsches Cybermobbing-Kammerspiel und zeigt die Konsequenzen des Internets auf.

Der Abenteuerfilm STYX: Eine Alleinseglerin im Atlantik trifft nach einem schweren Sturm auf ein havariertes Flüchtlingsboot – dem sie kaum helfen kann. Eine starke Parabel für den Umgang Europas mit Migration und den Bootsflüchtlingen im Mittelmeer.

3 0 3 ist ein unspektakuläres, sensibles Coming of Age-Road-Movie über zwei, die füreinander bestimmt sind, es aber (noch) nicht wissen. Von Hans Weingartner (DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI).

KÖNIGE DER WELT. Die norddeutsche Nu-Metall-Band “Union Youth” galt als deutsche Antwort auf Nirvana, rebellisch und eigen. Doch die Band zerbrach nach wenigen sehr erfolgreichen Monaten an der Drogensucht des Sängers Maze. Die Dokumentation KÖNIGE DER WELT berichtet nun von der Wiederauferstehung der Band. Vier erwachsene Männer versuchen wieder an das Glück und den Erfolg ihrer Band aus Jugendzeiten anzuknüpfen.

STYX © Zorro Film

Mit dabei sind auch wieder kurze Empfehlungen zu den aktuellen Kinostarts: die französische Komödie EIN LIED IN GOTTES OHR, das spanischen Drama FRIDA’S SOMMER und die Neuverfilmung von Erich Kästners DAS DOPPELTE LOTTCHEN.

Außerdem gibt es vom Filmfest Emden-Norderney folgende Filmbesprechungen mit Interviews auf dem FILMFESTSPEZIAL- Youtube-Kanal zu sehen:

SUPA MODO ist ein afrikanischer Marvel-Fanboy – Kinderfilm um eine krebskranke Superheldin. Regisseur Likarion Wainaina zeigte sich im Gespräch mit Lasse Gebauer als ausgesprochen philosophisch denkender Comic- und Superheldenfilm-Kenner.

DEAD IN A WEEK ist eine schwarzhumorige Komödie aus GB mit der geniale Prämisse, wenn es einem ernst ist mit dem Selbstmord, muss man sich vielleicht doch professionelle Hilfe holen. Lasse sprach mit dem Regisseur Tom Edmonton über schwarze Comedy im Film.

THE DRUMMER AND THE KEEPER ist ein Feel-Good-Drama aus Irland um die ungewöhnliche Freundschaft eines psychisch labilen Rockmusikers und eines Autisten. Eine Geschichte, für die der Filmemacher Nick Kelly tief aus seinen eigenen Erfahrungen schöpfen konnte, wie er uns im Interview verriet.

UTØYA ist ein schonungsloser 90-Minuten One-Taker über das Massaker 2011 in einem norwegischen Jugendcamp. Wir sprachen mit Regisseur Erik Poppe über die sensible Vorbereitung dieses um starke Authentizität bemühten Projekts. Im Debütfilm VERLORENE versucht Felix Hassenfratz sensibel das Thema Missbrauch in der Familie aufzuarbeiten. Mit Clemens Schick und Maria Dragus in Hauptrollen.

Sendetermine:

  • h1 Hannover: Do, 05.07.2018, 19.00 Uhr, www.h-eins.tv (Stream)
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig: Fr, 29.06.2018, 19.00 Uhr, www.tv38.de (Stream)
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham: Sa, 07.07.2018, 21.20 Uhr, www.radioweser.tv (Stream)
  • oeins Oldenburg: Fr, 13.07.2018, 20.00 Uhr, www.oeins.de (Stream)

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de

FILMFESTSPEZIAL ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Juni – ab 25. Mai 2018 online

FilmFestSpezial stellt Filmstarts des Monats Juni vor, die in den nächsten Wochen im Kino anlaufen oder als Video-on-Demand/DVD erscheinen. Interviews dazu wurden auf den niedersächsischen Festivals oder der Berlinale aufgezeichnet.

Folgende Filme werden in der Juni-Ausgabe besprochen:

Am Strand | Foto: prokino-Verleih

Zwei junge Menschen – Starbesetzung Saoirse Ronan und Emily Watson – mühen sich miteinander in ihrer Hochzeitsnacht im meisterhaften britischen Drama AM STRAND.

Das österreichische Kammerspiel DIE WUNDERÜBUNG handelt von einer eskalierenden Paar-Therapiesitzung.

In der deutschen Jugendkomödie MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN bekommt die Tochter des Teufels die Aufgabe, eine durch und durch gute Familie vom Lande auf Böse zu trimmen.

ALLEIN UNTER SCHWESTERN ist eine niederländische Kinderfilmproduktion mit viel Gespür für die Problemlagen von Teenagern. FilmFestSpezial sprach auf dem Kinderfilmfestival Sehpferdchen mit der Regisseurin Ineke Houtman über diese wunderbare Familienkomödie.

The Rider | Foto: Joshua James Richards, Weltkino-Verleih

THE RIDER ist ein bildgewaltiger Western, der sein Genre von hinten aufzäumt: Der Zuschauer sieht lauter verletzte Cowboys, die mit ihrem Schicksal hadern.

Der sensible Dokumentarfilm GLOBAL FAMILY zeigt, wie das Leben von Flüchtlingen nach der Integration weitergeht – und wie schwierig es ist, eine Familie zu bleiben, wenn die Mitglieder unfreiwillig über die ganze Welt verstreut leben.

Mit dabei sind auch wieder kurze Empfehlungen zu aktuellen Kinostarts.

Sender und Termine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 08.06. um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 24.05. um 19 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 25.05. um 18 Uhr.
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 26.05. um 21:20 Uhr

Bundesweit:

  • ALEX Berlin | www.alex-berlin.de (Stream)
  • Fernsehen in Schwerin | www.fernsehen-in-schwerin.de
  • OK Flensburg | www.okflensburg.de (Stream)
  • OK Kassel | www.mok-kassel.de
  • OK Kiel | www.okkiel.de (Stream)
  • Rok-tv Rostock | www.rok-tv.de
  • TIDE-TV Hamburg | www.tidenet.de (Stream)
  • OK4 Neuwied // OK´s aus Adenau, Andernach und Koblenz im nördlichen Rheinland-Pfalz | www.ok4.tv
  • OK Magdeburg | www.ok-magdeburg.de
  • OK Merseburg-Querfurt e.V. | www.okmq.de
  • OK naheTV | www.ok-nahetv.de
  • OK Salzwedel e.V. | www.ok-salzwedel.de
  • OK TV Mainz | www.ok-mainz.de
  • OK Weinstraße | www.ok-weinstrasse.de

Global Family | Foto: Andreas Köhler

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.