Kurzfilmwettbewerb: Gewinner 2019

Am 10. Mai 2019 fand in Hannover im Bürgersender h1 die Preisverleihung des Kurzfilm-Wettbewerbs statt. Vor Ort sprach der FilmFestSpezial-Moderator Chris Ostermann mit den FilmemacherInnen über ihre Filme.

Ein Preisgeld in Höhe von je 500 Euro erhielten:

PORNOS GIBT’S AM KIOSK von Leonoardo Re (Regie, Drehbuch)
Eine Buchhändlerin wird von einem seltsamen Kunden auf Trab gehalten – aber sucht dieser wirklich ein Buch?

VON HUNDEN, KATZEN UND FLÜCHTLINGEN von Dominque Preusse (Regie, Drehbuch), Sascha Burgdorf (Produktion)
Das französische Mädchen Zoé muss zu ihrer Halbschwester Regina nach Deutschland ziehen, die mit aller Macht versucht Zoé ihrer Identität zu berauben.

BLAUE FLECKEN von Martin-Oliver Czaja
Ella und Dahlia träumen von einer Karriere als Rapperinnen. Doch während Ella die Arbeit an dem ersten Album vorantreiben will, denkt Dahlia eher ans Feiern.

Die Interviews und die prämierten Filme sind in den Sommerausgaben von FilmFestSpezial im August und September in 20 Bürgersendern bundesweit und schon vorher auf YouTube zu sehen.

Gewinner und Jury:
PORNOS GIBT’S IM KIOSK: Andrea zum Felde (Schauspielerin), Leonardo Re (Regie) und Horst Vogelsang (Ton).
BLAUE FLECKEN: Jan Mayer (Cutter 4.v.l)) und die Hauptdarstellerin Rana Farahani (5.v.r.)
VON HUNDEN, KATZEN UND FLÜCHTLINGEN: Dominique Preusse, (Regie 4.v.r.), Sascha Burgdorf (6.v.r.) und Constantin Griese (2.v.l.)
Sowie die Jury: Chris Ostermann, Peter Maurer-Ebeling, Bernd Wolter, Jana Schill. Foto: Kerstin Hehmann