Filmstarts im Juni 2020

Ab 28. Mai 2020 online und ab Anfang Juni bundesweit im Bürgerfernsehen

Es gibt Hoffnung für die Kinokultur. Nach den Autokinos können nach und nach die Programmkinos unter Einhaltung der entsprechenden Auflagen wieder öffnen …und das heißt im Juni starten vereinzelt auch wieder neue Filme…

Jonas Helmerichs fragt in seinem Bericht nach den Konsequenzen aus den reihenweise ausfallenden Filmfestivals und was die Schließungen auch für die Kinolandschaft bedeuten.

Eine andere Folge der Corona-Krise ist jedwede Form des Streamings. Die beiden FilmFestSpezial-Kritiker Jonas Helmerichs und Chris Ostermann streiten vor der Kamera leidenschaftlich über das Für und Wider des aktuellen Fern-Zu-Sehens von Veranstaltungen und Festivals.

BERLIN ALEXANDERPLATZ © 2019 Sommerhaus-eOne Germany, Frédéric Batier

Die Filmtipps stehen diesen Monat unter dem Motto “Guter Umgang mit Krisen”:

Der Flüchtling Francis hat in der Romanadaption BERLIN ALEXANDERPLATZ das Mittelmeer überlebt und will jetzt einfach nur ein gutes Leben führen, doch die gnadenlose Stadt Berlin macht es ihm alles andere als einfach und schnell droht er abzurutschen. Ein knallbuntes, modernes Drama mit Topbesetzung wie Jella Haase und Albrecht Schuch! Der Kinostart ist kurzfristig verschoben auf den 30. Juli.

Neue Aktualität mit dem Lockdown bekommt die Romanverfilmung TRANSIT von Christian Petzold. Er verlegt die Exilgeschichte von Anna Segher aus dem 1942 aber in die Gegenwart und erzählt vor allem von Menschen, die in Marseille auf ihre Ausreise ins Exil warten und sich mit dem Zustand der Schwebe, des Lebens im Hier und Jetzt arrangieren müssen.

Stipe Ergec (als Dietrich), Robert Stadlober (als Rüdiger), Tobias Schenke (als Udo 377), Antoine Monot (als Taximörder) und Rosalie Thomass (als Alex)
TAXI (c) farbfilm verleih

Redakteurin Clara Wignanek stellt einen älteren Lieblingsfilm vor, der als Stream/DVD verfügbar ist: Die Drama-Komödie TAXI. Die junge Alex hat ihre Ausbildung abgebrochen und sieht in ihrer ganz persönlichen Lebenskrise nur einen Ausweg: Taxi fahren! Das bringt ihr nicht nur Geld, sondern auch die eine oder andere interessante Begegnung, z.B. mit Marc, gespielt durch Game of Thrones-Star Peter Dinklage.

Auch im Juni gibt es wieder interessante Neustarts fürs Heimkino: der niederländische Kinderfilm ROMYS SALON (29.5.), das deutsche Drama MEIN ENDE. DEIN ANFANG (4.6.), das französische Werkschließungs-Drama STREIK, die bildgewaltige Naturdoku AQUARELA, der rumänische Agentenkrimi LA GOMERA (schon im Mai) sowie den nordmedia-geförderten Kinostart SUNBURNED, in dem ein senegalesischer Flüchtlingsjunge und eine deutsche 13jährige im Urlaub quasi archetypisch für die Wohlstandsgrenze Afrika-Europa aufeinandertreffen. (2.7.)

SUNBURNED c Aliaksandr Tsymbaliuk NiKo Film

Sendetermine Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 05.06.2020 um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 04.06.2020 um 20 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream): 09.06.2020 um 19 Uhr
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 06.06.2020 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:

ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de, OK Wernigerode www.ok-wernigerode.de, MOK Rhein-Main www.mok-rm.de

FilmFestSpezial ist eine Produktion der Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover und oeins – Oldenburgs Lokalsender unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.