Beiträge

Filmstarts im Oktober und Filmfest Oldenburg

FilmFestSpezial stellt die wichtigen Filmstarts des Monats Oktober vor, die im Kino oder als Video-on-Demand/DVD anlaufen. Dazu gibt es diesmal einen Bericht und Interviews vom Internationalen Filmfest Oldenburg.

Folgende Filme werden in der Oktober-Ausgabe besprochen:

UTØYA 22. JULI ist ein 90-Minuten One-Taker über das Massaker auf der norwegischen Insel Utøya 2011. Atemlos und packend. FilmFestSpezial sprach in Emden mit dem Regisseur Erik Poppe über die Schwierigkeiten, ein so brutales Ereignis zu einem Film zu verarbeiten.

2 Männer, 2 Mofas. In 25 KM/H wollen es zwei Brüder (Bjarne Mädel und Lars Eidinger) mit Mitte 40 nochmal wissen. Sie machen endlich die Reise, von der sie als 16-Jährige immer geträumt haben. Doch fast 30 Jahre Trennung haben ihre Spuren hinterlassen.

25kmh . © Foto: Gordon Timpen, Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH, Sunny Side Up GmbH

Im Transgender-Drama GIRL will die Jugendliche Lara Balletttänzerin werden. Dabei verlangt ihr nicht nur das harte Training alles ab. Auch der eigene Körper lässt sie permanent an sich selbst zweifeln, bis zum unausweichlichen Knall.

Hochambitioniert & inklusiv war ALL INCLUSIVE, das Spielfilmprojekt des Bremers Eike Besuden, das in der engen Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne geistige und körperliche Beeinträchtigungen entstanden ist. Über die herausfordernden Dreharbeiten erscheint nun der Dokumentarfilm WESERLUST HOTEL. Filmexpertin Beatrice Behn sprach auf der Berlinale mit dem Bremer Produzenten und Regisseur Eike Besuden u.a. über die Besonderheiten und Chancen dieses Projekts.

Das Internationale Filmfest Oldenburg ist bekannt für seine feine Auswahl an amerikanischen US-Independent-Filmen und für seine Stars und die damit verbundenen roten Teppiche. Lasse Gebauer hat sich am Rand des Teppichs umgeschaut und ist der Bedeutung des Glamours für Filmfestivals nachgegangen.

Chris Ostermann (Regie), Lasse Gebauer (FilmFestSpezial Moderator). © Foto: Bernd Wolter | FilmFestSpezial

Außerdem gibt es vom Filmfest Oldenburg folgende Filmbesprechungen, die in den nächsten Tagen auf dem YouTube-Kanal von FilmFestSpezial zu sehen sind:

Mit FIRST REFORMED legt die Independent-Filmlegende Paul Schrader (u. a. Autor von TAXI DRIVER) sein Spätwerk vor. FilmFestSpezial sprach mit Produzent Frank Murray über dieses transzendentale Meisterwerk, das von Kritikern und Festivals gefeiert wird.

Das berührende Drama DON’T FORGET ME aus Israel bringt eine eigensinnige Magersüchtige und einen Introvertierten durch Zufall zueinander und schickt sie auf eine Reise durch Tel Aviv. Der Hauptdarsteller und Autor Nitai Gvirtz erzählt in der Sendung, wie es zu dem sehr authentischen Drehbuch kam.

ALL THESES SMALL MOMENTS ist ein liebevoll erzähltes Coming of Age aus den USA, in dem es der Filmemacherin Melissa Miller eben um diese kleinen Momente im Leben geht. Wieso es so lange dauerte, bis sie diese autobiographische Geschichte umsetzte, verriet sie auf dem Filmfest Oldenburg.

Melissa Miller THESE SMALL MOMENTS im Gespräch mit FilmFestSpezial-Moderator Lasse Gebauer. © Foto: Clara Wignanek | FilmFestSpezial

FRÜHES VERSPRECHEN: Literat, Filmregisseur, Diplomat, Kampfflieger, Pilot – und er hätte sich einmal fast mit Clint Eastwood duelliert. Die Biographie von Romain Gary verpflichtet geradezu dazu, daraus ein Biopic zu drehen.

Ein ungewöhnliches Jugenddrama kommt mit BLUE MY MIND aus der Schweiz. Die 15-jährige Mia findet sich nach einem Umzug in einer neuen Stadt und neuer Clique wieder. Dazu beginnt ihr Körper eine merkwürdige Verwandlung zu vollziehen, die sie irgendwann nicht mehr aufhalten kann.

Sendetermine:

Niedersachsen:
● oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 12.10. um 20 Uhr
● h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 25.10. um 19 Uhr
● TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 26.10. um 19 Uhr.
● Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 27.10. um 21:20 Uhr

sowie bundesweit bei folgenden Bürgersendern:
ALEX Berlin, www.alex-berlin.de (Stream); Fernsehen in Schwerin, www.fernsehen-in-schwerin.de; OK Flensburg, www.okflensburg.de; OK Kassel, www.mok-kassel.de; OK Kiel, www.okkiel.de (Stream); OK Magdeburg, www.ok-magdeburg.de; OK Merseburg-Querfurt e.V., www.okmq.de; OK naheTV, www.ok-nahetv.de; OK4 Neuwied, www.ok4.tv; OK:TV Mainz, www.ok-mainz.de; Rok-tv Rostock, www.rok-tv.de (Stream); OK Salzwedel e.V., www.ok-salzwedel.de; TIDE-TV Hamburg, www.tidenet.de (Stream); OK Weinstraße, www.ok-weinstrasse.de

UTØYA © Foto: Paradox

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Filmstarts Juni – ab 25. Mai 2018 online

FilmFestSpezial stellt Filmstarts des Monats Juni vor, die in den nächsten Wochen im Kino anlaufen oder als Video-on-Demand/DVD erscheinen. Interviews dazu wurden auf den niedersächsischen Festivals oder der Berlinale aufgezeichnet.

Folgende Filme werden in der Juni-Ausgabe besprochen:

Am Strand | Foto: prokino-Verleih

Zwei junge Menschen – Starbesetzung Saoirse Ronan und Emily Watson – mühen sich miteinander in ihrer Hochzeitsnacht im meisterhaften britischen Drama AM STRAND.

Das österreichische Kammerspiel DIE WUNDERÜBUNG handelt von einer eskalierenden Paar-Therapiesitzung.

In der deutschen Jugendkomödie MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN bekommt die Tochter des Teufels die Aufgabe, eine durch und durch gute Familie vom Lande auf Böse zu trimmen.

ALLEIN UNTER SCHWESTERN ist eine niederländische Kinderfilmproduktion mit viel Gespür für die Problemlagen von Teenagern. FilmFestSpezial sprach auf dem Kinderfilmfestival Sehpferdchen mit der Regisseurin Ineke Houtman über diese wunderbare Familienkomödie.

The Rider | Foto: Joshua James Richards, Weltkino-Verleih

THE RIDER ist ein bildgewaltiger Western, der sein Genre von hinten aufzäumt: Der Zuschauer sieht lauter verletzte Cowboys, die mit ihrem Schicksal hadern.

Der sensible Dokumentarfilm GLOBAL FAMILY zeigt, wie das Leben von Flüchtlingen nach der Integration weitergeht – und wie schwierig es ist, eine Familie zu bleiben, wenn die Mitglieder unfreiwillig über die ganze Welt verstreut leben.

Mit dabei sind auch wieder kurze Empfehlungen zu aktuellen Kinostarts.

Sender und Termine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): 08.06. um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): 24.05. um 19 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 25.05. um 18 Uhr.
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): 26.05. um 21:20 Uhr

Bundesweit:

  • ALEX Berlin | www.alex-berlin.de (Stream)
  • Fernsehen in Schwerin | www.fernsehen-in-schwerin.de
  • OK Flensburg | www.okflensburg.de (Stream)
  • OK Kassel | www.mok-kassel.de
  • OK Kiel | www.okkiel.de (Stream)
  • Rok-tv Rostock | www.rok-tv.de
  • TIDE-TV Hamburg | www.tidenet.de (Stream)
  • OK4 Neuwied // OK´s aus Adenau, Andernach und Koblenz im nördlichen Rheinland-Pfalz | www.ok4.tv
  • OK Magdeburg | www.ok-magdeburg.de
  • OK Merseburg-Querfurt e.V. | www.okmq.de
  • OK naheTV | www.ok-nahetv.de
  • OK Salzwedel e.V. | www.ok-salzwedel.de
  • OK TV Mainz | www.ok-mainz.de
  • OK Weinstraße | www.ok-weinstrasse.de

Global Family | Foto: Andreas Köhler

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Sendung: Filmstarts April

FilmFestSpezial stellt monatlich Arthouse-Filme vor, die in den nächsten Wochen starten. Unsere Filmvorstellungen und Talks werden auf den niedersächsischen Festivals und der Berlinale aufgezeichnet.

Folgenden Filmen stellen wir in unserer April-Ausgabe vor:

In “1:54” ist Tim in seiner Schule Zielscheibe von permanenten Attacken. Als das Mobbing auch in den Sozialen Netzwerken anfängt, beginnt er sich zu wehren und das, auf eine eher ungewöhnliche Art und Weise. Authentisch und intensiv demonstriert dieser ambitionierte Film aus Kanada, was für den einen “nur” Spaß ist, ist für den anderen aber Horror.

Mit dem MÄDCHEN AUS DEM HOHEN NORDEN entführt uns die samische Regisseurin NAME nach Nordschweden in den 30er Jahren und zeigt uns, wie die Rassenideologie auch dort ihre Opfer fand.

TRANSIT © Schrammfilm, Christian Schulz

TRANSIT von Christian Petzold hat einen ungewöhnlichen Twist, er verlegt eine deutsche Exilgeschichte der 40er in das heutige Marseille.

Der britische Film DEATH OF STALIN basiert auf einer überdrehten Graphic Novel über den Tod des sowjetischen Diktators. Der Film schafft es, mit einem großartigen Cast, diesen noch weiter zu karikieren – nicht nur wegen Michael Palin fühlt man sich an Monty Python erinnert.

BAD DAY FOR A CUT ist raubeiniges Genrekino aus Irland. Statt der üblichen Geschichte mit ihren eindimensionalen Charakteren, die nur aufs serielle Töten aus sind, gibt sich dieser Film Mühe, seine Konventionen zu hinterfragen und aufzubereiten. Oder anders gesagt: hier übt ein Muttersöhnchen Rache für seine gelynchte Mutter: Wenn’s sein muss auch mit einem Topf Bohnensuppe.

Mit dabei sind auch wieder unsere Kurzempfehlungen zu aktuellen Starts im Kino und auf DVD/Stream und ein Bericht vom Sehpferdchen-Festival, auf dem unsere Redakteurin Janna Remmers der Frage nachgegangen ist, was einen guten Kinderfilm ausmacht.

FilmFestSpezial vom Sehpferdchen wird ab 28. März 2018 bundesweit bei über 18 TV-Sendern ausgestrahlt, bei den meisten Sendern auch als Stream im Internet. Die einzelnen Beiträge und Interviews sind bereits vorher auf YouTube zu sehen.

Klaus Kooker (Sehpferdchen)

Sender und Termine:

Niedersachsen:

  • oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): jeden 2. Freitag (im folgenden Monat) um 20 Uhr
  • h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): donnerstags, nach jedem 4. Mittwoch um 19 Uhr
  • TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), 01.04.2018 um 18 Uhr.
  • Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): jeden 4. Samstag um 21:20 Uhr

Bundesweit:

  • ALEX Berlin | www.alex-berlin.de (Stream)
  • Fernsehen in Schwerin | www.fernsehen-in-schwerin.de
  • OK Flensburg | www.okflensburg.de (Stream)
  • OK Kassel | www.mok-kassel.de
  • OK Kiel | www.okkiel.de (Stream)
  • Rok-tv Rostock | www.rok-tv.de
  • TIDE-TV Hamburg | www.tidenet.de (Stream)
  • OK4 Neuwied // OK´s aus Adenau, Andernach und Koblenz im nördlichen Rheinland-Pfalz | www.ok4.tv
  • OK Magdeburg | www.ok-magdeburg.de
  • OK Merseburg-Querfurt e.V. | www.okmq.de
  • OK naheTV | www.ok-nahetv.de
  • OK Salzwedel e.V. | www.ok-salzwedel.de
  • OK TV Mainz | www.ok-mainz.de
  • OK Weinstraße | www.ok-weinstrasse.de

Außerdem: auf unserem YouTube-Kanal!

Durch die Umstellung auf das neue monatliche Format, in dem wir aktuelle Kinostarts vorstellen, werden neue Filmbesprechungen von Festivals zuerst nur auf unserem YouTube-Kanal erscheinen, bevor sie zum Filmstart in der TV-Sendung veröffentlicht werden.

Vom Kinderfilmfest Sehpferdchen präsentieren wir als Filmvorstellung und im Interview mit den FilmemacherInnen folgende Produktionen:

Der niederländische Film ALLEIN UNTER SCHWESTERN setzt sich mit den vielschichtigen Problemen von Heranwachsenden auseinander. Nach dem Tod der Mutter steht es schlecht um die Familie und ihr Hotel. Die Kinder sind in Trauer, der Vater lässt sich gehen. Als auch er nach einer Herzattacke für längere Zeit ausfällt, müssen sich die Geschwister zusammenraufen, um das Hotels zu erhalten. Wir sprachen mit der Regisseurin Ineken Houtman auf dem Sehpferdchen. Kinostart ist am 21. Juni.

Meisterspion (Foto: Verleih)

MEISTERSPION: Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal James Bond zu sein? Für den 10jährigen Tim wird dieser Traum Realität, als er einen verlassenen Stützpunkt des niederländischen Geheimdienstes entdeckt.

JUST CHARLIE: Das Thema Transgender ist in unserer Gesellschaft angekommen. Das eindrucksvolle Coming of Age-Drama JUST CHARLIE versucht dabei beide Seiten zu betrachten, die von Charlie und die Schwierigkeiten seiner/ihrer Umgebung. Der Film zeigt uns, dass es dabei – wie auch bei allem anderen – nur um eins geht: Akzeptanz.

WAS WERDEN DIE LEUTE SAGEN ist als Film richtig harter Tobak. Es geht um das Aufeinandertreffen von althergebrachten Traditionen und Moderne. Dieser Konflikt trifft die fünfzehnjährige Nisha. Auf den ersten Blick eine ganz normale Teenagerin mit pakistanischen Wurzeln, die in Norwegen aufgewachsen ist. Jetzt muss sie kämpfen, um aus ihren familiären Zwängen auszubrechen. Dabei verliert sie nie ihren Lebensmut.

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Sendung: Filmstarts März 2018

Folgenden Filmen besprechen wir in unserer März-Ausgabe:

DER HAUPTMANN
Um es vorweg zu nehmen, auch wenn in diesem Film eine vertauschte Nazi-Uniform eine wichtige Rolle spielt, geht es in DER HAUPTMANN von Hollywood-Actionfilm-Regisseur Robert Schwentke nicht um Niedlichkeiten, sondern um das Schicksal eines Mannes der binnen einer Woche zum Massenmörder wird.

ARTHUR & CLAIRE
Zwei Menschen, ein Entschluss: Dem Leben ein Ende setzen. Die Tragik-Komödie „Arthur & Claire“ stellt den Sinn des Lebens in Frage. Basierend auf dem gleichnamigen Theaterstück von Stefan Vögel, wird der Zuschauer auf die letzte Reise des krebskranken Arthur, gespielt von Joseph Hader, mitgenommen. Diese führt ihn nach Amsterdam in eine Sterbeklinik. Anders als geplant, beschreitet er diesen schweren Weg jedoch nicht alleine…

ÜBERLEBEN IN DEMMIN
Die Dokumentation blickt zurück auf ein Drama, dass sich kurz vor dem Kriegsende in einer Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern abspielte: Ganze Familien wählten den Freitod, und es kam so zu einem Massensuizid, kurz vor dem Einmarsch der Roten Armee.

Der Film zeigt, was 73 Jahre danach geblieben ist und versucht, den Geschehnissen von damals auf die Spur zu kommen. Clara Wignanek sagt uns, ob das gelungen ist.

Ansonsten blicken wir im Schnelldurchlauf auf aktuelle Kinostarts und bemerkenswerte Filme, die jetzt als Stream/DVD verfügbar sind.

Berlinale –  zwischen Glamour & Filmjournalismus

Festivals sind immer die Gelegenheit für Filmkritiker, Verleiher und interessiertes Publikum Film-Neuerscheinungen zu sehen – und mit ein wenig Glück auch ein paar Promis. Aber wer geht eigentlich zur Berlinale, und warum? Nathalie Schwertner hat sich für uns mal umgehört.

FilmFestSpezial von der Berlinale wird ab 28. Februar 2018 bundesweit bei über 18 TV-Sendern ausgestrahlt, bei den meisten Sendern auch als Stream im Internet. Die einzelnen Beiträge und Interviews sind bereits vorher auf YouTube zu sehen.

Sender und Termine:

Niedersachsen:
oeins Oldenburg | www.oeins.de (Stream): jeden 2. Freitag (im folgenden Monat) um 20:00 Uhr
h1 Hannover | www.h-eins.tv (Stream): donnerstags, nach jedem 4. Mittwoch um 19:00 Uhr
TV 38 Wolfsburg/Braunschweig | www.tv38.de (Stream), jeweils um 18 Uhr: 01.03.2018
Radio Weser TV Bremen/Nordenham | www.radioweser.tv (Stream): jeden 4. Samstag um 21:20 Uhr

Bundesweit:
ALEX Berlin | www.alex-berlin.de (Stream)
Fernsehen in Schwerin | www.fernsehen-in-schwerin.de
OK Flensburg | www.okflensburg.de (Stream)
OK Kassel | www.mok-kassel.de
OK Kiel | www.okkiel.de (Stream)
Rok-tv Rostock | www.rok-tv.de
TIDE-TV Hamburg | www.tidenet.de (Stream)
OK4 Neuwied // OK´s aus Adenau, Andernach und Koblenz im nördlichen Rheinland-Pfalz | www.ok4.tv
OK Magdeburg | www.ok-magdeburg.de
OK Merseburg-Querfurt e.V. | www.okmq.de
OK naheTV | www.ok-nahetv.de
OK Salzwedel e.V. | www.ok-salzwedel.de
OK TV Mainz | www.ok-mainz.de
OK Weinstraße | www.ok-weinstrasse.de

Außerdem: Neue Filme von der Berlinale auf unserem YouTube-Kanal!

Durch die Umstellung auf das neue monatliche Format, in dem wir nur aktuelle Kinostarts vorstellen, werden neue Filmbesprechungen von Festivals zuerst nur auf unserem YouTube-Kanal erscheinen, bevor sie dann zum jeweiligen Filmstart Eingang in die TV-Sendung finden. Von der Berlinale stellen wir als Filmvorstellung und im Interview mit den FilmemacherInnen folgende Produktionen vor:

DIE SCHLÄFERIN von Alex Gerbaulet ist ein experimenteller Kurzfilm, der sich mit dem Schicksal von zwei Frauen auseinandersetzt, die nach jahrelanger Fremdbestimmung ihre Ehemänner ermordet haben.

Unaufgeregt schafft es Marie Wilke in AGGREGAT feinsinnig beobachtete Szenen aus dem aktuellen politischen und medialen Alltag zusammenzustellen – und uns so etwas über den Zustand einer von Rechtspopulisten aufgescheuchten Gesellschaft zu erzählen.

Rosa Hanna Ziegler beobachtet mit dem Film FAMILIENLEBEN sehr respektvoll das Schicksal einer “prekär” lebenden Familie auf dem Land in Ostdeutschland.

Diese Vorstellungen erscheinen bis zum 28.2.2018 auf YouTube.

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Infos: www.filmfestspezial.de
Filme: www.youtube.com/user/ffspezial
Freundschaft: www.facebook.com/filmfestspezial
twitter.com/filmfestspezial
www.instagram.com/filmfestspezial

 

Sehpferdchen 2016: Sendung online verfügbar

FilmFestSpezial berichtet in einer 45minütigen Sendung erstmals vom Sehpferdchen Filmfestival für die Generationen. Dieses Jahr hat sich für das FilmFestSpezial-Team mit dem 11. Sehpferdchen Filmfestival für die Generationen eine neue Welt eröffnet. Viele hochwertige Kinder-, Jugend- und Familienfilme warteten auf uns, bei diesem kleinen aber exquisiten Festival. Moderatorin Clara Beutler sprach mit Regisseuren, Schauspielerinnen und Festivalmachern. Außerdem berichten wir über eine Trickfilmstation, Patenfilme und andere medienpädagogische Projekte.
01:15 Vorstellung des Festivals
05:27 Filmvorstellung ENTE GUT + Talk mit Norbert Lechner+Lisa Bahati Wihstutz und Lynn Dortschack
11:38 Filmvorstellung MELODIE DES MEERES & Andreas Holte über den Blick des Sehpferdchen auf den „anderen“ Kinderfilm
16:33 Filmvorstellung REGENBOGEN (DHANAK) + Talk mit Nagesh Kukunoor
23:28 Filmbeitrag: Kleine Filmemacher beim Sehpferdchen
27:13 Filmvorstellung KLEINE GANGSTER
29:59 Filmvorstellung SHANA – The Wolfs Music und Gespräch mit Regisseur Nino Jacussi
38:39 Filmvorstellung MUSTANG
41:01 Kinostarts No land’s song // Treppe aufwärts

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen / Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Infos: www.filmfestspezial.de
Filme: www.youtube.com/user/ffspezial und vimeo.com/filmfestspezial
Freundschaft: www.facebook.com/filmfestspezial
Fotos: www.flickr.com/photos/filmbuero

 

Berlinale 2016: Sendung online verfügbar

FilmFestSpezial erstmals von der Berlinale!

FilmFestSpezial stellt die Filme der Berlinale aus Niedersachsen und Bremen vor. Beim Empfang der niedersächsischen Filmförderung der „talk & night“ der nordmedia– traf Clara Beutler neben den Regisseuren auch die Schauspieler Sophie Rois und Lucas Gregorowicz.

Vorgestellte Filme in der Sendung:

In der Sektion Generation Kplus TED SIEGER’S MOLLY MONSTER
Mit dabei die wunderbare Sophie Rois von TED SIEGERS MOLLY MONSTER. Sie leiht der kleinen Hauptfigur des Kinderfilms ihre charakteristische Stimme und sprach mit Clara Beutler über die Liebe zur kleinen Monsterin. Auch Produzentin Alexandra Schatz aus Hannover zeigte sich im Interview sehr stolz, dass es ihr Film in den Wettbewerb Kplus der Sektion Generation geschafft hat.

Made in Niedersachsen DIE PRÜFUNG und SCHROTTEN!
Aus Hannover, direkt von der Expo-Plaza kommt der Dokumentarfilm DIE PRÜFUNG. Till Harms erzählte Clara Beutler im Gespräch wie es war, hinter den Kulissen der Prüfungskommission für Schauspiel der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zu schauen – wir stellen seinen Film vor. Made in Niedersachsen ist die Drama-Komödie SCHROTTEN!, die ein tolles Schauspielensemble zu bieten hat. Regisseur Max Zähle holte sie alle für die Dreharbeiten in seine Heimatstadt Celle. Dort durfte sich auch Lucas Gregorowicz auf dem Schrottplatz austoben – wie er uns im Interview erzählt. [ In dieser Online-Ausgabe der Sendung fehlen aufgrund fehlender Rechte leider die Filmausschnitte ]

Harz und Bremerhaven machen es möglich
Eine Dreherlaubnis im Autoterminalhafen Bremerhaven machte den Film YARDEN aus Schweden überhaupt möglich – Regisseur Måns Månsson dankte es mit einem bildgewaltigen Drama. Neben der Küste ist das Drehen im Harz besonders beliebt. Lea Grote sprach mit Menschen aus der Filmbranche und Politikern, die in Berlin eine neue Kooperation “Drehort Harz” vorstellten. Botschafter für seine Heimat Harz war Jungregisseur Patrick Vollrath. Für seinen eindrücklichen Kurzfilm ALLES WIRD GUT hat er schon den Studenten-Oscar erhalten und wird sich bald auf den Weg nach L. A . machen – sein Film ist für den Oscar nominiert!

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Infos: www.filmfestspezial.de
Filme: www.youtube.com/user/ffspezial und vimeo.com/filmfestspezial
Freundschaft: www.facebook.com/filmfestspezial
Fotos: www.flickr.com/photos/filmbuero

 

up-and-coming 2015: Sendung online verfügbar

Das up-and coming Filmfest in Hannover ist der kreative Treffpunkt der NachwuchsfilmemacherInnen in Deutschland. Hier findet man ungewöhnliche Ideen, Schräges und Newcomer. Clara Beutler und das Team von FilmFestSpezial präsentieren Euch die spannendsten Filme und Talente des Festivals. Durch Klicken auf die fett gedruckten Zeiten springt ihr direkt zu den jeweiligen Filmen.

Themen der Sendung:

  • 01:03 Vorstellung des Festival
  • 06:13 Schüler drehen Actionfilm: „Das Millionengrab“ Filmvorstellung und Talk
  • 12:17 Porträt International: der Filmemacher Wha Mo aus China beim up-and-coming
  • 17:22 „DOT“ – Filmvorstellung und Gespräch mit Louis Bürk (Kameramann) und Benedict Siegerding (Regieass.)
  • 24:24 Beitrag über Crowdfunding,Filmförderung und Nachwuchsfilm
  • 29:00 Ein Familiendrama in einer Einstellung erzählt Regisseur Tim Ellrich in „Die Badewanne“
  • 35:05 Kurzspielfilm „Rattenkönig“ geht es um einen scheiternden Kleinkriminellen. Gespräch mit Regisseur Matthias Wissmann
  • 41:10 Experimentalfilm „Der gekerbte Raum gegen ein Ideal aus Glas“ mit Filmemacherin Brenda Lien
  • 48:14 Modekritik aus dem Iran in“Semiotics of a model“ u.a. Skype-Interview mit Filmemacherin Tabassom Habibzadeh
  • 53:52 Schwarz-Weiß-Poetik: „Den Regen im Blick“ und Gespräch mit Simon Schneckenburger

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Set-Fotos: www.flickr.com/photos/filmbuero
facebook: www.facebook.com/filmfestspezial

Int. Filmfest Braunschweig 2015: Sendung online verfügbar

 

Moderatorin Clara Beutler und ihr Team stellen Ihnen das Internationale Filmfest Braunschweig, Filme und Filmemacher vor.

Die Themen der Sendung sind:

  • 1:17 Vorstellung des Int. Filmfests Braunschweig
  • 5:15 Filmvorstellung „Köpek“ und Talk mit Regisseurin Eben Isik
  • 12:00 Filmvorstellung „The Sky above us“
  • 13:38 Das Filmkonzert zum Stummfilm Dolphins
  • 17:17 und Gespräch mit dem Filmkomponisten Marcel Barsotti, dem die diesjährige musikalische Retrospektive gewidmet war
  • 24:45 Braunschweiger Reihe „Green horizons“ und Filmvorstellung „the true cost“
  • 28:33 Filmvorstellung „Max & Lenny“ und Gespräch mit Regisseur Frédéric Michel Nicolas
  • 36:49 Filmvorstellung: 4 Könige (nordmedia), mit Interview mit Hauptdarsteller Clemens Schick
  • 40:50 Filmvorstellung „Die Schüler der Madame Anne“ mit Darsteller und Drehbuchautor Ahmed Dramé
  • 45:40 Filmvorstellung des Dramas über Spieltuch „Treppe aufwärts“. Im Gespräch die Filmemacherin Mia Meyer
  • 53:16 MAZ Portrait Carmen Maura
  • 56:41 Daniel Carsenty, Regie, „After spring comes fall“
  • 58:57 Aktuelle FilmFilmstarts: Umrika 19.11, God of Hapiness 12.11.

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Set-Fotos: www.flickr.com/photos/filmbuero
facebook: www.facebook.com/filmfestspezial

Unabhängiges Filmfest Osnabrück 2015: Sendung online verfügbar

 

Moderatorin Clara Beutler und ihr Team stellen Ihnen das Unabhängige Filmfest Osnabrück, Filme und Filmemacher vor.

Die Themen der Sendung sind:

  • 1:00 Festivalbericht, inkl Filmvorstellung von „Alki Alki“ von Axel Ranisch und dem Flüchtlingsdrama „Dheepan“
  • 06:37 Filmvorstellung „Nena, viel mehr geht nicht“ eine Kritk
  • 08:55 Filmvorstellung „Lilet Never Happened“ und Gespräch mit Jacco Green
  • Portrait der Dokumentarfilmerin Kim Logenotto und Vorstellung ihres aktuellen Films „Dreamcatcher“
  • Filmvorstellung und Talk über den türkischen Film der 60/70er Jahre in „Remake, Remix, Rip-Off“
  • Gespräch mit Roswitha Ziegler, Dokumentarfilmen und Jurymitglied und filmsicher Rückblick mit ihr
  • Filmvorstellung „No land’s song“ und Talk mit Produzent Gunter Hangfarn
  • Filmvorstellung „No ones Child“
  • Kurzfilm aktuell: „Der alte Mann und die Katze“ Talk mit Regisseur Damian Schipporeit
  • Filmvorstellung „Der Bunker“

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Set-Fotos: www.flickr.com/photos/filmbuero
facebook: www.facebook.com/filmfestspezial

Wettbewerbssendung – Die Preisträger 2015

Wettbewerbssendung – Die Preisträger 2015 from FilmFestSpezial on Vimeo.

Moderatorin Clara Beutler stellt die Filme “Mehr als 1000 Worte“, “Attentat” und “Volkspark” vor, sowie die Lobende Erwähnung “HOME”. Die Sendung 55 Minuten lang.

Im Kino im Künstlerhaus Hannover fand am 10. Juli 2015 die Preisverleihung für die Gewinner des 10. Kurzfilmwettbewerbs von FilmFestSpezial statt. Aus über 30 Einsendungen wählte die Jury drei Preisträger aus.

Folgende Filme erhielten einen Preis in Höhe von je 500 Euro:
“Mehr als 1000 Worte” von Thomas Böhm & Phil Rieger. Putzfrau Nicole ist resigniert von ihrer Arbeit im Hotel. Dann lernt sie auf ungewöhnliche Art und Weise einen Stammgast des Hotels kennen, der genau dasselbe Problem hat.

“Attentat” von Roman Meyer-Paulino. Hisham will Rache – Rache für die ständige Diskriminierung. Gemeinsam mit seinen arabischen Komplizen plant er ein Attentat, um die Vorurteile vieler zu entlarven. Ein Kurzfilm über Schubladendenken.

“Volkspark” von Andreas Neckritz. Ein Kamerateam begleitet den Ex-Unternehmensberater Frank Petzke dabei, wie der sich angesichts der Wirtschaftskrise mit einem neuen Konzept wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückverdienen will.

Eine Lobende Erwähnung erhielt der Film “HOME” von Lennart Kleinschmidt Lukas Wesslowski und Julius Heinze. In einer dystopischen Zukunft leidet die Erde unter extremer Luftverschmutzung und ist nicht mehr länger ein gesundes Zuhause für die übrig gebliebene Weltbevölkerung. Die Erde soll evakuiert werden und das betrifft auch Simon und seine demente Oma, die sich nun von ihrem bekannten Umfeld trennen muss.

FilmFestSpezial zeigt alle vier Filme in voller Länge und FilmFestSpezial-Moderatorin Clara Beutler stellt die Preisträger vor.

FilmFestSpezial ist eine Gemeinschaftsproduktion der drei niedersächsischen Bürgersender h1 – Fernsehen aus Hannover, TV 38 – Fernsehen für Südostniedersachsen und oeins – Fernsehen für die Region Oldenburg, unter Beteiligung des Landesverbandes Bürgermedien Niedersachsen (LBM) und des Film & Medienbüros Niedersachsen (FMB). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und aus Mitteln der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Schirmherr ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Set-Fotos: www.flickr.com/photos/filmbuero
facebook: www.facebook.com/filmfestspezial